Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg 5:0! Lupo schießt Hildesheim ab
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg 5:0! Lupo schießt Hildesheim ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 16.09.2012
Doppelpack: Steffen Erkenbrecher (r.) steuerte zwei Treffer zum 5:0-Sieg gegen Hildesheim bei, Pascal Thomsen (kleines Bild l.) traf einmal. Quelle: Sebastian Bisch (2)
Anzeige

Die Gäste aus Hildesheim waren von der ersten Minute an hellwach, Lupos Defensive dagegen schlummerte vor sich hin. Dass das nicht bestraft wurde, am unglücklichen Abschluss des VfV - Patrick Grabosch traf den Pfosten und das Außennetz - und an Lennart Gutsche. Der Lupo-Keeper hielt sein Team mit tollen Paraden im Spiel.

„Dann wie aus dem Nichts unsere Führung“, gab Lupo-Trainer Francisco Coppi nach dem Spiel zu. Flanke Mario Petry, Kopfballablage Steffen Erkenbrecher, Abstauber Pascal Thomsen - 1:0 für Lupo.

Nach dem Wechsel drängten die Hildesheimer auf den Ausgleich, doch die Italiener traten jetzt etwas aggressiver auf. Und das zahlte sich aus. Daniele Galuzzi kämpfte sich auf der linken Seite gegen drei VfV-Spieler durch, seine Ablage flankte Marvin Luczkiewicz genau auf den Kopf von Steffen Erkenbrecher - 2:0 für die Gastgeber. Und als wenig später Petry und abermals Erkenbrecher auf 4:0 erhöhten, war die Partie endgültig entschieden. Das 5:0 des eingewechselten Andrea Rizzo kurz vor dem Abpfiff machte den bisher höchsten Saisonsieg für den Aufsteiger perfekt.

Von 18 möglichen hat Lupo zwölf Punkte geholt, ist damit in der Tabelle auf Platz sechs geklettert. „Wir wollen schnellstmöglich Abstand zu den Abstiegsplätzen gewinnen, da war dieser Sieg wichtig“, so Coppi.

Lupo/Martini – VfV 06 Hildesheim 5:0 (1:0)
Lupo: Gutsche – Dösemeci, Mosberger, Buonocore, Hladuniuk (75. Oral) – Thomsen, Klamt, Galuzzi, Luczkiewicz – Petry (65. Zveratic), Erkenbrecher (80. Rizzo).
Hildesheim: Pinkernelle – Babitsch, Curri (78. Lim), Zimmermann, Kiene – Salar, Zlatkov – Plaschke, Mawlud (70. Oganesian), Schlichting – Grabosch (67. Hinüber).
Schiedsrichter: Birnstiel (Hannover)
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 (15.) Thomsen, 2:0 (55.) Erkenbrecher, 3:0 (64.) Petry, 4:0 (70.) Erkenbrecher, 5:0 (86.) Rizzo.

dik

Lupo/Martini sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Nicht nur, dass der Fußball-Oberliga-Aufsteiger im NFV-Pokal-Halbfinale steht, auch in der Liga wissen die Wolfsburger zu glänzen.

Gegen den VfV 06 Hildesheim gab es den dritten Heimsieg in Folge. 5:0 hört sich deutlich an, aber damit war nach der ersten Halbzeit nicht zu rechnen. Das sah auch Axel Diedrich, mit der Volkswagen-Sportkommunikation einer der Sponsoren der Kreuzheider, so. „Am Ende war das überraschend, denn in der ersten Halbzeit war Lupo defensiv nicht so stabil.“

Gästecoach Andreas Golombek lobte Lupo: „Natürlich verliert man nicht gern 0:5. Doch wie Lupo als Aufsteiger offensiv arbeitet, ist schon stark.“

dik

Anzeige