Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
30:35! VfB Fallersleben verliert, aber Freude über ein Comeback

Handball-Verbandsliga 30:35! VfB Fallersleben verliert, aber Freude über ein Comeback

Etwas unerwartet mussten die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Gegen die zuvor sieglose HSG Nienburg II zog der VfB mit 30:35 (17:18) den Kürzeren. „Es war kein gutes Spiel von uns“, so Fallerslebens Trainer Mike Knobbe.

Voriger Artikel
23:43! Erwartete Packung für den VfL Wolfsburg
Nächster Artikel
5:9! SSV Neuhaus verliert trotz Doppel-Geschenk

Ausgebremst: Lars Bichbäumer (am Ball) und der VfB Fallersleben unterlagen der Reserve der HSG Nienburg.

Quelle: Britta Schulze

Fallersleben. Das junge Gäste-Team zeigte sich diszipliniert und konzentriert. Der VfB erwischte hingegen keinen guten Tag und gestaltete die Partie nur bis Mitte der zweiten Hälfte offen. „Wir müssen gar nicht drumherum reden, Nienburg hat verdient gewonnen“, so Knobbe. Kritik gab es für alle Mannschaftsteile: „Wir waren in der Defensive über weite Strecken zu schläfrig, im Angriff haben wir uns zu wenig getraut, teilweise die Würfe verweigert.“

In der Abwehrreihe machte sich das Fehlen von Michael Schmidt bemerkbar – ohne ihn gab es zu viele Gegentreffer über den Mittelblock. Knobbe: „Da fehlte einfach die Erfahrung und nötige Stabilität. Besonders gegen Teams wie Nienburg, die mit hohem Tempo agieren, ist sowas nur schwer auszugleichen.“

Lichtblicke gab es trotzdem: Ein Sonderlob bekam der junge Thorben Hoffmann von Knobbe für seinen Auftritt, Kris Behrens stand nach Achillessehnenverletzung am Ende wieder mit auf dem Feld. Zuletzt wurde er für Siebenmeter eingewechselt, jetzt bekam er erstmals wieder Spielzeit, steuerte drei Treffer bei. „Es ist alles gut gegangen“, freute sich der Trainer. „Wenn er wieder so weit ist, wird er uns eine große Hilfe sein!“

VfB: Meyer, Brauße – Siemann, Reitmeier, Schöttke (9), Frerichs (1), Hoffmann (5), Bichbäumer (4), Heyen (1), Poplawski (4), Börger, Wolff (3), Behrens (3), Lührs.

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.