Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg 3:0! Doppelpack von Joker Erkic
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg 3:0! Doppelpack von Joker Erkic
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.02.2015
Zweites Spitzenspiel, zweiter Sieg: Bastian Schulz (2. v. r.) brachte den VfL Wolfsburg II gegen Meppen in Führung. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Die Wolfsburger zeigten vor 420 Zuschauern von Beginn an, wer der Herr in der neuen Spielstätte ist. Die erste Möglichkeit hatte Angreifer Sebastian Stolze, der nach einem Freistoß von Robert Herrmann das Leder übers Tor köpfte. Nur wenig später dann die Führung für das Team von Trainer Thomas Brdaric. Herrmann setzte sich auf der linken Seite durch, passte auf Ioannis Masmanidis. Der sah den besser positionierten Schulz, der keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen.

In der Folge blieben die Wolfsburger spielbestimmend, die Gäste aus dem Emsland kamen kaum vor das VfL-Tor. Masmanidis hätte noch kurz vor der Pause das 2:0 erzielen müssen, scheiterte aber freistehend an SVM-Keeper Benjamin Gommert.

Nach dem Wechsel ging bei den Gastgebern ein wenig der Faden verloren, Meppen drängte auf den Ausgleich. Und der wäre auch beinahe gefallen, nachdem Wolfsburgs Keeper Carl Klaus den Ball vertändelt hatte. Glück für den VfL, dass die Gäste diese Chance nicht nutzten.

Nach einer guten Viertelstunde übernahm aber wieder der VfL das Kommando. Vor allem der für Masmanidis eingewechselte Dragan Erkic brachte neuen Schwung. Er war es auch, der schließlich für die Entscheidung sorgte. Der erste Versuch, den Ball von halblinks in die lange Ecke zu befördern, klappte noch nicht (75.) Doch dann schlug er zweimal aus gleicher Position eiskalt zu, machte den verdienten 3:0-Sieg perfekt.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige