Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg 23:43! Erwartete Packung für den VfL Wolfsburg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg 23:43! Erwartete Packung für den VfL Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 01.10.2017
Nichts zu holen: Die VfL-Handballerinnen hatten in Hannover keine Chance.
Anzeige
Hannover

Wolfsburg verschlief den Start und lag früh mit 3:7 zurück. Der VfL wollte wenig Fehler machen und so den schnellen Hannoveranerinnen wenig Konter-Angriffe ermöglichen – „das haben wir leider nicht umgesetzt. Hannover ging durch unsere vielen Ballverluste viel zu oft in den Gegenstoß über“, resümierte VfL-Trainer Daniel Reckel. Zur Pause lag der VfL deutlich zurück, sorgte aber mit einem kleinen Zwischenspurt dafür, dass statt zehn Treffern Differenz nur fünf auf der Anzeigetafel standen.

Hannover setzte sich schnell wieder ab

Nach der Pause verpasste es Wolfsburg allerdings, den Schwung im Spiel zu behalten, erneut leistete sich die Mannschaft etliche Ballverluste, dementsprechend schnell setzte sich Hannover wieder ab. „Da haben wir nicht mehr Schritt halten können. Das lag auch daran, dass wir nur drei Wechselspielerinnen hatten“, so Reckel. Als Ausrede gelten lassen wollte er den kleinen Kader aber nicht: „Wenn wir vorn nicht so viele Fehler machen, müssen wir auch nicht so viel zurücklaufen.“

Lob gab es für den VfL Wolfsburg aber auch

Lob gab es trotz der hohen Niederlage auch: „Wir haben 23 Tore geworfen, das ist gut.“ Die zwei Wochen spielfreier Zeit will Reckel mit seinem Team nutzen, um neu anzufangen: „Wir werden dann auch wieder Punkte holen, da bin ich mir sicher.“ Weiter geht es für den VfL am 22. Oktober gegen die HSG Hannover-Badenstedt II.

VfL: Ehrhardt, König – Wasowicz (4), Kohn (1), Zimball (1), Järke (2), Fanslau, Schmitz (3), Röthig (2), Behne-Wiswe (3), Kohnert (7).

Von Jakob Schröder

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige