Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
2:1! Torwart Dolata rettet Mörse

Fußball - Bezirkspokal 2:1! Torwart Dolata rettet Mörse

Dramatik im Fußball-Bezirkspokal: Im Duell der Bezirksliga-Spitzenteams sicherte sich die TSG Mörse gestern Abend durch ein 2:1 (1:1) gegen den VfB Fallersleben als letzte Mannschaft den Einzug in die zweite Runde. Und das, obwohl die Gäste mit 1:0 in Führung gegangen waren und danach etliche Chancen hatten.

Voriger Artikel
Lupo siegt bei Bromer Blitzturnier
Nächster Artikel
Der beste VfL aller Zeiten

Viele Chancen und doch verloren: Fallersleben (l. Zied Haji) spielte gut, aber Mörse (r. Nicko Pulito) traf einmal mehr.

Die Konstellation versprach von vornherein ein schönes Pokalspiel, und das wurde es auch. Fallersleben übernahm nach und nach die Kontrolle über das Geschehen und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. „Wir hatten mehr vom Spiel, hatten Mörse im Griff“, sagte VfB-Trainer René Wegner.

Doch seine Jungs trafen nur ein einziges Mal. „Das war wie verhext“, trauerte Wegner jedem einzelnen Schuss nach. Mörses Co-Trainer Guido Steinkamp sah weniger Hexerei als vielmehr seinen Torwart Dominique Dolata als Garanten fürs Weiterkommen: „Das war große Klasse, er hat uns mehrfach im Spiel gehalten.“

Nur einmal musste Dolata hinter sich greifen. Ibrahim Abdelkarim gelang in der achten Minute, was dem VfB danach verwehrt blieb: Er erzielte ein Tor.

Mörse machte es auf der anderen Seite besser und nutzte in Person von Martin Richter (20.) und Nicko Pulito (46.) zwei individuelle Fehler in der Hintermannschaft des VfB eiskalt aus. „Wir haben die Dinger zum richtigen Zeitpunkt gemacht“, war Steinkamp erleichtert. „Es war zwar ein glücklicher Sieg, aber am Ende zählen beim Fußball nun mal nur die Tore.“

Tore: 0:1 (8.) Abdelkarim, 1:1 (20.) Richter, 2:1 (46.) Pulito.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.