Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg 0:9! Neuhaus hat nichts zu bestellen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg 0:9! Neuhaus hat nichts zu bestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 07.12.2015
Überwintern im Tabellenkeller: Kapitän Gabor Nagy nahm die erwartete Pleite des SSV Neuhaus bei Herbstmeister MTV Wolfenbüttel allerdings mit Humor. Quelle: Photowerk (bea)
Anzeige

Das Match stand für Neuhaus von vornherein unter keinem guten Stern, denn Leistungsträger Florian Reinecke (Num- mer 3) fiel krankheitsbedingt erneut aus. Dafür gab Dennis Masloch (2. Herren, Landesliga) sein Oberliga-Debüt.

In den Doppeln unterlagen Gabor Nagy/Masloch mit 0:3 Sätzen gegen Thilo Marschke/Klaus-Peter Specht, Niklas Beliaev/Frank Schauer ebenfalls mit 0:3 Sätzen gegen Sven Arnhardt/Florian Haux und Tobias Nehmsch/Björn Dörrheide mit 1:3 Sätzen gegen Nick Holland/Alexander Baum. Auch in den Einzeln zeigte sich, dass Wolfenbüttel auf allen Positionen besser besetzt war.

SSV-Mannschaftsführer Nagy nahm die Pleite mit Humor: „Das Gute an dem Spiel war, dass wir bereits nach 180 Minuten wieder zu Hause waren...“

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige