Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zweimal purer Abstiegskampf, viermal gilt „verlieren verboten“

Fußball Zweimal purer Abstiegskampf, viermal gilt „verlieren verboten“

An diesem Wochenende stehen in der Gifhorner Fußball-Kreisliga und der 1. Kreisklasse 1 gleich zwei Abstiegs-Kracher auf dem Plan. Wenn die SV Leiferde den FC Germania Parsau (morgen, 15 Uhr) und in der Kreisklasse der TSV Fortuna Bergfeld den SV Eischott empfängt, heißt es morgen ab 15 Uhr für alle vier Mannschaften: „Verlieren verboten!“

Voriger Artikel
EM-Bronze für Gifhornerin Panzilius
Nächster Artikel
Stark: Zweimal Platz drei bei Landesmeisterschaften

Abstiegskampf in der Kreisliga: Der FC Germania Parsau (l.) fightet morgen bei der SV Leiferde um den Klassenerhalt.

Quelle: Photowerk

Oder besser gesagt: Vier Teams wollen die zweimal zu verteilenden drei Punkte: „Entscheidend wird sein, wer die besseren Nerven hat“, sagt Parsau-Coach Matthias Müller. Sein Team ist Vorletzter, kämpft wie der Drittletzte Leiferde um das nackte Überleben in der Kreisliga. Auch für SVL-Trainer Stefan Schmidt wird das Duell „ganz, ganz wichtig“. Zumal nicht klar ist, ob nicht sogar noch ein dritter Absteiger hinzukommen wird. Aber Schmidt sagt auch: „Entschieden wird der Abstieg in diesem Spiel noch nicht.“ Müllers Truppe steht dabei etwas mehr unter Druck: „Ein Unentschieden würde eher Leiferde helfen.“
So ist die Situation auch eine Liga tiefer. Heimteam Bergfeld steht als Schlusslicht auf dem einzigen Abstiegsplatz unter immensem Druck – den Fortunen-Coach Artur Stroka etwas nehmen will: „Ein Abstieg wäre kein Beinbruch.“ Er setzt auf Erfahrung, reaktiviert ein Altherren-Duo, damit es doch klappt mit dem Klassenerhalt. Zwei Punkte beträgt Bergfelds Rückstand – bei einem Spiel weniger. Somit sagt auch Eischotts Trainer: „Es ist ein Endspiel für uns, danach spielen wir ja nur noch gegen Sprakensehl“, so Jörg Jennerich, der weiter erklärt: „Wir haben beim 0:3 gegen Westerbeck schon einen Big Point liegengelassen.“ Den von morgen liegenzulassen, kann sich keiner leisten…

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.