Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
WM-Aus! Verletzung stoppt André Breitbarth

Judo WM-Aus! Verletzung stoppt André Breitbarth

Es sollte sein sportliches Highlight 2017 werden. Doch die Judo-Weltmeisterschaft in Ungarn findet Ende August ohne André Breitbarth statt. Eine Verletzung bremst das 27-jährige Schwergewicht aus Leiferde aus – bis zum Jahresende gibt’s eine Wettkampfpause. Doch Breitbarth blickt schon weiter nach vorn...

Voriger Artikel
Tankumsee-Triathlon: Die Laufrichtung ändert sich
Nächster Artikel
RSC Gifhorn: Bundesliga-Aufstieg durch die Hintertüren

Lange Pause: Schon vor Olympia 2016 bereitete die Leiste Breitbarth Probleme, jetzt ist 2017 sportlich für ihn gelaufen.

Quelle: dpa

Leiferde. WM-Aus für André Breitbarth! Seit Februar plagen das Judo-Schwergewicht Leistenprobleme, seit Mai hat er nicht mehr gekämpft, den Höhepunkt Ende August in Budapest wird der Leiferder verpassen – und auch das ganze restliche Jahr eine Wettkampf-Pause einlegen.

Kleiner Muskelbündelriss direkt an der Leiste

„Die Ärzte gehen davon aus, dass ich einen kleinen Muskelbündelriss direkt an der Leiste hatte, der vernarbt ist. Da hilft nur Ruhe“, sagt der 27-Jährige. Die Leiste – sie hat ihm schon im vergangenen Jahr vor Olympia in Rio Probleme bereitet.

Blick geht Richtung Tokio 2020

Doch Breitbarth ist keiner, der Frust schiebt, er blickt lieber nach vorn: „Wenn schon eine Verletzung sein muss, dann ist dieses Jahr das richtige dafür.“ Denn im nächsten Sommer startet die Qualifikation für Tokio 2020. Die Wettkämpfe im Mutterland der Sportart möchte er nicht verpassen. „In Japan wird auf Judo ein Riesenfokus liegen“, weiß der Leiferder der jüngst wieder für dreieinhalb Wochen im Trainingslager in Tsukuba war.

Wettkampf-Comeback im nächsten Jahr

Training, das heißt für Breitbarth bis zum Jahresende gezielte Übungen für die Kraft und Kondition, außerdem steht er seinem Freund und Judokollegen Dimitri Peters als Trainingspartner bei dessen WM-Vorbereitung zur Verfügung. „Für den Griffkampf am Oberkörper stehe ich bereit“, so Breitbarth. Anfang 2018 soll’s dann sein Comeback auf der Matte geben.

Von Maik Schulze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.