Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde und Kästorf heute schon unter Druck

Fußball – Wolters-Cup Vorsfelde und Kästorf heute schon unter Druck

Heute können in der Gruppe A des Wolters-Cups in Rothemühle die ersten Entscheidungen fallen – zumindest, wer nicht ins Finale am Sonntag einzieht.

Voriger Artikel
Fetsch: Jetzt schleppt er wieder Kisten
Nächster Artikel
Netbook und Uhr für Geschwister Klasen

Im Einsatz: Lupo/Martini (r.) spielt heute gegen Vorsfelde, Kästorf (l.) gegen FT Braunschweig.

Quelle: Photowerk (nin)

Die Fußballer aus Vorsfelde und Kästorf stehen in der reinen Landesliga-Vorrunde nach ihren Auftaktpleiten unter Druck.

Lupo/Martini Wolfsburg – SSV Vorsfelde (18.30 Uhr). „Es ist für uns eine harte Woche“, sagt Lupo-Trainer Francisco Coppi vor dem Duell mit dem SSV. Dennoch freut sich der Coach der Wolfsburger nach dem 2:0-Erfolg gegen Kästorf über den zweiten Härtetest binnen drei Tagen: „Das Turnier ist eine schöne Abwechslung während der Vorbereitung.“ Vorsfeldes Trainer Holger Ballwanz wird gegen die Italiener ein wenig umstellen müssen: David Hilsberg fehlt urlaubsbedingt, dafür kehrt mit Christoph Gehrmann ein anderer Urlauber zurück. Ballwanz: „Und wir müssen abwarten, was mit Edgar Krause ist.“ Der hatte sich beim 1:2 gegen FT Braunschweig verletzt.

SSV Kästorf – FT Braunschweig (19.15 Uhr). „Alle Gegner sind in unserer Gruppe interessant“, freut sich SSV-Coach Heinz-Günter Scheil auf die Partie. Zwischen den Spielen in Rothemühle steht für die SSVer übrigens Regeneration an. Scheil: „Wir pausieren.“ Die Erwartungen dürften nach dem Lupo-Spiel nicht zu hoch sein, vielmehr geht es dem Kästorfer Coach auch darum, dass sein Team weiter zusammenwächst.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.