Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Vierkampf: Gifhorns Junioren-Team ist erstmals Landesmeister
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Vierkampf: Gifhorns Junioren-Team ist erstmals Landesmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 11.04.2018
Die neuen Landesmeister im Vierkampf: Gifhorn mit Teamführerin Jenny Nehring (l.), Maira Röhling-Müller, Anneke Lütkemüller, Lilli Thurau und Elisa Fröhlich. Quelle: Privat
Anzeige
Celle

Mit zum Teil persönlichen Bestzeiten im Laufen (800 Meter) und Schwimmen (50 m Freistil) positionierten sich die Gifhornerinnen in der Teamwertung auf Rang vier. Zwei Plätze aufwärts ging es nach einer soliden Dressur (Kl. A) mit den Noten 7,8 für Röhling-Müller, 7,5 für Lütkemüller, 6,9 für Thurau und 6,4 für Fröhlich. Im Spring-Wettbewerb (Stilspring-Prüfung der Kl. A*) leisteten sich zwar Röhling-Müller und Thurau je einem Fehler, doch auch die Konkurrenz patzte. Am Ende reichten die Noten von Fröhlich (7,0), Lütkemüller (6,8), Thurau (6,7 nach Abzug) und Röhling-Müller (6,5 nach Abzug) zum Gewinn des Landesmeister-Titels.

Bei den Senioren lief es am Anfang mit Mannschaftsführerin Jenny Nehring, Johannes Hagemann (RuF Hankensbüttel), Tabea Gode (PJRFV Knesebeck), Hauke Oetjen (RuF Weyhausen) und Katharina Theiner (RV Gifhorn/PSG am Masthoop) sehr gut – Platz eins nach dem Laufen und Schwimmen. Doch die Dressur verlief nicht nach Wunsch und im Springen blieb nur Hagemann fehlerfrei mit einer Wertnote von 7,0 – das bedeutete am Ende Platz sieben für die Senioren.

In der Einzelwertung gab es für den Hankensbütteler ebenso einen fünften Rang (Senioren) wie für Thurau bei den Junioren. Bemerkenswert ist der Zusammenhalt unter den Mannschaften: Tabea Gode, die selbst nicht im Besitz eines eigenen Pferdes ist, bekam das Dressurpferd Giandra von Familie Röhling-Müller gestellt und das Springpferd Carl de Lux von Johannes Hagemann.

Von der Redaktion

Um einen Platz an der DM-Endrunde vorbei: Die beiden besten Radball-Teams schafften beim Halbfinale in Gärtringen (Baden-Württemberg) den Sprung in die U-19-Finalrunde – Louis Lehrach/Maik Brandes vom RSV Löwe Gifhorn waren als Dritte nicht darunter.

09.04.2018

In Sachen Bundesliga war Hamburg schon besser aufgestellt. Im Eishockey etwa ging die Erstklassigkeit mit dem Rückzug der Freezers flöten, und die Fußballer des HSV kratzen (mal wieder) am Tor zur 2. Liga. Das Nonplusultra ist die Hansestadt dagegen im Judo. Das Hamburger JT will den Titel-Hattrick – und der Leiferder André Breitbarth dabei helfen.

03.04.2018

Valentin Harwardt ist nicht aufzuhalten! Nachdem der Sportler des VfL Wolfsburg bereits zum Auftakt des Laufcups 2018 in Vorsfelde gewonnen hatte, setzte er sich jetzt auch beim Einhornlauf in Knesebeck über die zehn Kilometer durch. Nach 33:41 Minuten kam er ins Ziel. Bei den Frauen sah es ähnlich aus: Dort dominierte wie schon in Vorsfelde Anna Riske vom MTV Jahn Schladen.

26.03.2018
Anzeige