Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Und plötzlich hat Wasbüttel junge Korbjäger
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Und plötzlich hat Wasbüttel junge Korbjäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.11.2017
Vom Schnuppertraining in den Spielbetrieb: Wasbüttels U 14. Quelle: privat
Anzeige
Wasbüttel

„Oft ist es ja so: Man bietet so etwas an, und dann kommen drei Spieler“, sagt MTV-Trainer Ingo Hagedorn. „Bei uns war die Halle voll.“ Viel lief über Mundpropaganda, über Familie, Freunde und Schule kamen weitere Spieler dazu. Rund 30 sind jetzt dabei, darunter drei Spielerinnen. Für die älteren wäre der Ligabetrieb zu schwer geworden, bei den 17 jüngeren wagte der MTV das Experiment. Im Verein gespielt hatte noch keiner, das Altersspektrum reicht von neun bis 13 Jahre. „Ich habe gesagt, dass es eine harte Nummer wird“, so Hagedorn. Nach der ersten Bezirksklassen-Partie freute sich dann auch der Gegner TSG Königslutter – doch die Wasbütteler hatten nur knapp verloren und waren euphorisch: „Sie sind förmlich nach Hause geschwebt“, so Hagedorn. „Das erste Spiel war toll, eine super Mannschaftsleistung.“

Sehr wichtig ist die Unterstützung durch die Eltern, dazu helfen Spartenleiter Rüdiger Czubba und einige „Sympathisanten“, wie Hagedorn sie schmunzelnd nennt. Beim ersten Heimspiel war’s wieder voll in der Halle, es gab ein Büfett – aber auch eine deutliche Niederlage gegen den TV Jahn Wolfsburg II. Doch das gehört dazu. „Man muss lernen, mit Rückschlägen umzugehen“, so Hagedorn. „Ziel ist es, als Team zu wachsen.“ Am 3. Dezember geht’s bei Union Salzgitter weiter, am 10. Dezember (13.30 Uhr) steigt für Wasbüttels junge Korbjäger das zweite Heimspiel gegen Königslutter.

Von Sebastian Schröder

Anzeige