Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn U 22: BVG-Athleten holen zweimal Bronze
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn U 22: BVG-Athleten holen zweimal Bronze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 19.03.2018
Stark: Bei der Norddeutschen holte BVGer Marvin Schmidt im Doppel Bronze und qualifizierte sich wie Michelle Beecken für die DM. Quelle: Preuß
Anzeige
Loxstedt

Erfreulich: Sowohl Beecken als auch Moses und Schmidt qualifizierten sich über die Norddeutsche für die deutsche Meisterschaft, die vom 21. bis 23. April in Saarbrücken steigt. BVG-Trainer Hans Werner Niesner lobte: „Mit dem Abschneiden müssen und können wir absolut zufrieden sein.“

Und dazu gibt es allen Grund. Gemeinsam mit seinem Doppelpartner Thies Huth von der SG Pennigsehl/Liebenau griff Schmidt im Doppel an. Die an 2/3 gesetzte Paarung schaltete zunächst Tommy Habermann/Granit Luma (SV Berliner Brauereien) und eine Runde später Erik Bohnsack/Jame Vater (SV Lok Staßfurt) aus – die Bronzemedaille war sicher. Im Halbfinale musste sich das Doppel dann der ebenfalls an 2/3 gesetzten Paarung Nikolas Diglidis/Tim Krämer aus Berlin/Brandenburg mit 17:21, 11:21 geschlagen geben. Im Mixed war für Schmidt an der Seite von Florentine Schöffski, nach einem Freilos in Runde eins, in der zweiten Runde Schluss. Das gemischte Doppel unterlag Mehran Zurek/Carolin Walkhoff knapp mit 25:23, 18:21, 19:21. Im Einzel schied der Gifhorner ebenfalls in der zweiten Runde eng gegen Josh Trikowski (BC Matchpoint) mit 20:22, 20:22 aus. „Im Einzel kann man gar nicht viel knapper verlieren. Insgesamt war es ein super Ergebnis als jüngerer U-17er“, freute sich Niesner.

Trikowski hatte sich zuvor bereits BVG-Spieler Herbst mit 12:21, 16:21 geschlagen geben müssen. Auch im Mixed neben Patricia Rau (TuS Schwinde) war nach dem ersten Spiel Schluss. Und im Doppel? Da ging’s gemeinsam mit Yannik Windhorst vom Polizei SV Bremen ebenfalls nicht weiter. „Holger hat sich im Doppel gut geschlagen. Im Einzel gilt das Gleiche, wie für alle anderen. Sie sollen Erfahrungen sammeln“, so Niesner zufrieden.

Noch besser machte es Moses im Damendoppel zusammen mit Nadine Cordes (VfB/SC Peine). Dabei hatte der Youngster erst am letzten Spieltag Wettkampfpraxis gesammelt. „Lena war lange krank. Man hat gemerkt, dass sie noch nicht ganz fit ist. Gut, dass sie dabei war. Jetzt muss sie sich auf die neue Saison vorbereiten“, fordert der BVG-Coach. Dafür machte es die Paarung aber stark, schied erst im Halbfinale in drei Sätzen (14:21, 21:14, 11:21) gegen Carina Hingst/Romina Plöger aus Schleswig-Holstein aus. Damit war die zweite Bronzemedaille gesichert.

Durchwachsen lief es hingegen für die junge Beecken. Im Einzel sowie im Doppel zusammen mit Annika Borchard (SG Vechelde/Lengede) ging’s eine Runde weiter. Dann war jedoch Endstation.

Von Marcel Westermann

In der abgelaufenen Saison duellierte er sich noch auf Seiten der SG Vechelde/Lengede mit dem BV Gifhorn in der Badminton-Regionalliga – und das im lange Zeit spannenden Abstiegskampf. Nachdem beide Seiten den Klassenerhalt feiern durften, geht Wolf-Dieter Papendorf ab kommender Saison nun mit Gifhorn auf Punktejagd.

19.03.2018

Die grandiose Saison wurde am letzten Spieltag gekrönt! Beim Tabellendritten VSG Düngen/Holle/Bodenburg gewannen die Volleyballer des MTV Gifhorn mit 3:2 (25:23, 27:29, 25:18, 26:28, 15:13). Der bereits feststehende Oberliga-Meister feierte damit den 15. Sieg in seinem 16. Spiel.

18.03.2018

Die Überraschung ist gelungen! Die Volleyballerinnen des MTV Gifhorn haben doch noch den direkten Abstieg aus der Verbandsliga vermieden und sich zumindest in die Relegation gerettet.

18.03.2018
Anzeige