Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Trotz komplizierter Situation: Der BVG zurrt die Kader fest

Badminton: BV Gifhorn Trotz komplizierter Situation: Der BVG zurrt die Kader fest

Die Kader für die nächste Badminton-Saison stehen: Der BV Gifhorn hat seine Planungen präsentiert, mit Patrick Thöne ist auch ein externer Neuer für das sportlich aus der 2. Liga abgestiegene erste Team fix. Der Klassenerhalt ist durch den angekündigten Rückzug des TV Emsdetten aber weiter möglich.

Voriger Artikel
Sieg, Pleite und ein Ex-Juniorennationalspieler
Nächster Artikel
Nach dem Abstieg: Umbruch in Gifhorn

Keine einfache Aufgabe: Trotz der noch nicht ganz geklärten Ligen-Situation hat der BV Gifhorn die Kader für die nächste Saison festgelegt, bei der Ersten sind Dennis Friedenstab (v.) und Mirco Ewert dabei.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Nichtsdestotrotz wurde der Kader festgezurrt. „Wir mussten es machen. Wir können die Spieler ja nicht im Unklaren lassen“, so BVG-Coach Hans Werner Niesner. „Wir haben Stand heute eine Mannschaft in der Regionalliga und eine in der Oberliga - und so planen wir jetzt.“ Klar ist aber: Ohne Ausländer wäre der BVG bei einem Verbleib in Liga zwei nicht konkurrenzfähig. Niesner: „Es ist eine sehr komplizierte Situation.“

Zum Kader der Ersten gehört auch Thöne (zuletzt Hannover 96), der bei seinem Ex-Klub SG Vechelde/Lengede ebenfalls ein Thema war. „Er ist ein sehr starker Nachwuchsspieler“, so Niesner. Bei Mirco Ewert ist offen, wie intensiv er dabei sein wird. Und wie sieht‘s mit einem Coach bei den Spielen aus? „Die Mannschaft braucht keine Betreuung“, so Niesner, dessen Sohn Robin sich um das junge zweite Team in der Oberliga kümmern soll. Das wird durch Marvin Schmidt, einen Schüler-Nationalspieler aus Oldenburg, verstärkt.

Ansonsten setzt der BVG auf gutes Training, will mit seinem Sichtungs- und Ausbildungskonzept für Talente aus Norddeutschland attraktiv sein. Die 2. Liga bleibt im Blick. „Wir haben gewisse Visionen und Ziele“, so Hans Werner Niesner. Um die zu erreichen, soll ein breiter Sponsorenpool her. Und 2018 steht auch noch das 50-jährige Vereinsjubiläum an.

BVG I: Sonja Schlösser, Larina Tornow, Lena Moses, Dennis Friedenstab, Yannik Joop, Benjamin Dieckhoff, Mirco Ewert, Patrick Thöne. Ersatz: Daniel Porath, Leif-Olav Zöllner, Alexander Ohk, Birgit Leschke.
BVG II: Yvonne Latussek, Karen Radke, Robin Niesner, Ole Hahn, Kenny Nothnagel, Max Schichta, Marvin Schmidt.

von Sebastian Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.