Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Titel für den MTV und den HSV

Fußball Titel für den MTV und den HSV

Zufriedene Gesichter beim MTV Gifhorn: Die drei Jugend-Blitzturniere waren bei bestem Fußball-Wetter „ein voller Erfolg“, so Jugendkoordinator Holger Ringe. Und nach den Siegen von Eintracht Braunschweig am Freitag (AZ/WAZ berichtete) und des Hamburger SV am Samstag gab‘s gestern auch einen Pokal für den MTV.

Voriger Artikel
Eine Liga mit neuem Gesicht
Nächster Artikel
Reit-Spektakel in Allersehl

Trotz Trainingslagers obenauf: Der MTV Gifhorn (l.) gewann das eigene Blitzturnier der A-Jugend.

Quelle: Photowerk (nin)

Die A-Jugend sank nach dem abschließenden 0:0 gegen den BSC Acosta, das hauchdünn Platz eins bedeutete, kollektiv auf dem Rasen zusammen. Coach Dirk Topf hatte ab Freitag zum Trainingslager gebeten, entsprechend leer waren die Akkus. Topf war aber „angenehm überrascht. Die Jungs sind an ihre gefühlte Schmerzgrenze gegangen.“

Für die B-Jugend gab‘s Platz drei und ein Kompliment von Ringe, der für Dietmar Koch (beruflich verhindert) als Coach eingesprungen war. „Das Niveau war das beste der drei Tage, mit unserem Sieg sind wir positiv rausgegangen“, so Ringe. „Für die Jungs war es eine tolle Erfahrung.“

Gerade gegen die Hamburger, die mit ihrer U 16 glänzten. „Der HSV hat super gespielt“, sagte Wolfgang Krönigkeit vom MTV, der trotz der gegenüber Freitag geringeren Zuschauerzahlen am Wochenende ein positives Fazit zog: „Die Teams sind sehr fair miteinander umgegangen. Und wir hatten Glück, dass es immer echte Endspiele gab.“

MTV-Jugendleiter Stefan Raulfs lobte: „Wir sind froh, dass wir anlässlich der 150 Jahre MTV ein Turnier mit diesen namhaften Mannschaften auf die Beine stellen konnten.Der Dank geht auch an die Sponsoren und die Helfer.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.