Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Titel für „Dream Teams“

Rollkunstlauf Titel für „Dream Teams“

Drei heimische Rollkunstläuferinnen hatten bei der DM in Weil am Rhein Grund zum Jubeln: Während Stefanie Greite (VfL Wolfsburg) mit der Meisterklasse-Formation des „Dream Teams“ siegte, holten Chantal Diedrichs und Luisa Sosaat (beide MTV Gifhorn) mit dem Junioren-Team Gold.

Voriger Artikel
Handshake vor dem Spiel
Nächster Artikel
Conti-Cup: MTV-Talente starten am Mittwoch

DM-Titel: VfL-Ass Stefanie Greite (l.) holte ebenso Formations-Gold wie die Gifhornerinnen Luisa Sosaat (M.) und Chantal Diedrichs.

Diedrichs und Sosaat zeigten mit ihren zehn Mitstreiterinnen eine ansprechende Kür. „Und die wurde von den Wertungsrichtern hoch benotet“, freute sich MTV-Spartenleiterin Irene Panzilius. Damit gewann das „Junioren Dream Team“, das ohne Konkurrenz antrat, nach den Landesmeisterschaften und den norddeutschen Meisterschaften auch den DM-Titel. Panzilius: „Das nächste Ziel ist jetzt die EM im April 2014.“

Die hat auch die Meisterklasse-Formation um Greite im Vissier. „Dafür werden wir im Herbst gemeinsam mit unserem Choreographen an einem neuen Programm arbeiten“, berichtete die VfL-Läuferin. In Weil am Rhein lief das „Dream Team“ letztmals zum „Phantom der Oper“ - allerdings nicht fehlerfrei. „Weil wir kurz vor der DM von 20 auf 16 Läuferinnen umstellen mussten, gab es doch einige Unsicherheiten“, so Greite.

Trotz eines Sturzes setzte sich das Team am Ende deutlich vor der Konkurrenz aus Süddeutschland durch. „Das war zugleich unser Saisonabschluss“, erklärte die Wolfsburgerin. Da die finanziellen Mittel fehlen, kann der Titelträger im November nicht zur WM nach Taiwan reisen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.