Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn TTC-Herren und SSV-Damen doppelt gefordert
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn TTC-Herren und SSV-Damen doppelt gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.01.2019
Wird knifflig: Yannis Horstmann und der TTC stehen unter Druck.
Gifhorn/Wolfsburg, TTC GIFHORN, MTV VORSFELDE, SSV NEUHAUS, SV SANDKAMP

In der Herren-Verbandsliga stehen zum Tischtennis-Rückrundenstart für den Tabellenvorletzten TTC Gifhorn zwei überaus knifflige Partien auf dem Programm. Auch die Oberliga-Damen des SSV Neuhaus sind zweimal gefordert – und damit hat auch eine Zwölfjährige zu tun...

Herren-Verbandsliga

An eigenen Tischen erwartet Gifhorn (4:14 Punkte) den gefährlichen Aufsteiger Arminia Hannover (7:11), zum Saisonauftakt verlor Gifhorn bei den Arminen mit 4:9. Am Sonntag schlägt der TTC zum Bezirksderby beim Tabellendritten RSV Braunschweig (15:3) auf. Die Löwenstädter liefern sich mit Herbstmeister TTV 2015 Seelze und Verfolger Hannover 96 II einen Dreikampf um den Titel und werden sich gegen Gifhorn sicher keine Blöße geben wollen. Im ersten Vergleich zogen die Windmühlenstädter gegen den RSV mit 4:9 den Kürzeren. Marco Harms rutschte zur Rückserie vom mittleren Paarkreuz an Nummer 2 hoch und soll hier zusammen mit Ex-Regionalligaakteur Yannis Horstmann für mehr Durchschlagskraft sorgen.

Herren-Landesliga

Für den Tabellenletzten aus der Eberstadt steht eine lange Auswärtsfahrt ins Eichsfeld zur SG Rhume (11:7) an. Im Hinspiel hatte Vorsfelde bei der 2:9-Niederlage wenig zu bestellen und auch in Rhume geht es für den MTV nur um Schadensbegrenzung.

Damen-Oberliga

Der Tabellenvierte (10:8) ist gleich zweimal gefordert. Am Samstag möchten die Neuhäuserinnen beim RSV Braunschweig II ihren 8:3-Hinspielerfolg wiederholen. Das Spiel war jedoch viel umkämpfter, als es das Ergebnis vermuten lässt. Acht von elf Partien gingen in den Entscheidungssatz. Hier hatte Neuhaus sechsmal das bessere Ende für sich. Am Sonntag genießt Neuhaus dann Heimrecht gegen Aufsteiger TSV Lunestedt. Im Hinspiel errang Neuhaus einen 8:6-Zittersieg. Das erst zwölfjährige TSV-Nachwuchstalent Mia Griesel versalzte Neuhaus mit drei Einzelsiegen dabei fast komplett die Suppe. Griesel gilt als eines der größten deutschen Nachwuchstalente und ist für den DTTB bereits international im Einsatz. In Neuhaus bestens bekannt ist zudem Lunestedts Spitzenspielerin Julia Maier, die jahrelang für Neuhaus auf Punktejagd ging. SSV-Coach Frank Baberowski: „Das werden gleich zwei heiße Spiele zum Rückrundenstart für uns. Unsere Zuschauer können sich gegen Lunestedt auf hochkarätige Ballwechsel freuen.“

Damen-Landesliga

Der SVS erwarten den Tabellenzweiten TTV Evessen (13:5), der hinter Herbstmeister TTV Geismar noch aussichtsreich im Rennen liegt. Sandkamps frischgebackene zweifache Vereinsmeisterin Beate Koch: „Evessen ist mit der Ex-Wolfsburgerin Heike Kleinwächter gleich ein schwerer Auftaktgegner für uns.“

Von Andreas Vogel

Gleich zum Jahresauftakt wartet auf Gifhorns Regionalliga-Volleyballer eine der schwersten Aufgaben der Saison: Mit dem VfL Lintorf gastiert am Samstag (20 Uhr) der Vizemeister und Titelkandidat in der Flutmulde. Doch der Termin kommt MTV-Trainer Werner Metz gar nicht mal ungelegen…

10.01.2019

Dass sich das Aufgebot des BVG bei der Badminton-DM sehen lassen kann, war nach den aus Gifhorner Sicht äußerst erfolgreichen norddeutschen Meisterschaften schon klar. Jetzt erfolgte die offizielle Nominierung der Gruppe Nord.

09.01.2019

Finale in Gifhorn! Die Endrunde der Box-Verbandsmeisterschaften findet am 1. Februar (18.30 Uhr) in der Boxmühle statt. „Die Halle dürfte wieder voll werden“, vermutet BCG-Chef Werner Kasimir. Vor allem, wenn viele Gifhorner beim Heimspiel um Medaillen kämpfen sollten – „acht bis zehn dürften es gern sein“, so Kasimir.

08.01.2019