Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn TTC Gifhorn sichert durch 8:8 den Ligaverbleib
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn TTC Gifhorn sichert durch 8:8 den Ligaverbleib
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 26.03.2018
Hätte Gifhorns Sieg eintüten können: Davide Manca. Quelle: Canidar
Gifhorn/Heiligenrode

TTC Gifhorn – MTV Eintracht Bledeln 8:8 (36:31 Sätze). Die viereinhalbstündige Abstiegsschlacht war an Dramatik nicht zu überbieten – sieben Partien gingen in den Entscheidungssatz. Durch die Doppel geriet Gifhorn unglücklich mit 1:2 in Rückstand. Das Duo Michael Kraft/Thorsten Jung brachte eine 2:1-Satzführung nicht durch, wurden im fünften Satz noch mit 11:13 abgefangen. Auch Davide Manca/Alexander Röhrig-Bartel führten mit 2:1 Sätzen, verloren den Entscheidungssatz ebenfalls. Nur Yannis Horstmann/Carsten Winkelmann setzten sich mit einem 3:1-Satzsieg gegen Dennis Meissner/Carsten Matthias durch. Gifhorn erzwang in den Einzeln eine 8:7-Führung, wobei Horstmann beim 16:14-Erfolg im fünften Satz gegen Meissner lange zittern musste. Den Gesamtsieg hatten Manca (9:11 im fünften Satz gegen Obst nach 2:0-Satzführung) sowie Horstmann (9:11 im fünften Satz gegen Westphal) auf der Pfanne. Im Schlussdoppel unterlagen Horstmann/Winkelmann mit 10:12, 9:11 und 8:11. Kapitän Thorsten Jung bilanzierte: „Das war Abstiegskampf pur, mit einem mehr als verdienten Punktgewinn für uns.“

TTC-Zähler: Horstmann/Winkelmann, Horstmann, Kraft (2), Manca, Röhrig-Bartel, T. Jung (2).

TSV Heiligenrode – SSV Neuhaus 9:7 (32:29). Bei Neuhaus fehlten Niklas Beliaev (Nummer 2) und Gabor Nagy (Nummer 3) krankheitsbedingt. Dafür halfen Enrico Hentschel und Dominik Haag aus. Heiligenrode kämpfte um seine letzte Chance, ging schon nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Für Neuhaus konnten Serkan Ceylan/Tobias Nehmsch einen 0:2-Satzrückstand im Entscheidungssatz ummünzen. Die Duos Stefan Kohl/Haag (0:3) sowie Nehmsch/Bernd-Michael Hilbig (1:3) zogen jeweils den Kürzeren. In den Einzeln schien Neuhaus die Partie mit einer 7:5-Führung in den Griff zu bekommen. Ceylan glänzte mit dem Gewinn beider Spitzeneinzel gegen André Nieber und Stefan Schulz. Niederlagen von Haag, Hentschel und Hilbig brachten Heiligenrode wieder mit 8:7 in Front. Im Schlussdoppel unterlagen Ceylan/Hentschel.

SSV-Zähler: Ceylan/Hentschel, Ceylan (2), Nehmsch, Kohl, Hentschel, Hilbig.

Von Andreas Vogel

Bei der kommenden Veranstaltung im Rahmen des Laufcups Wolfsburg-Gifhorn wird mit 250 Teilnehmern gerechnet. Harwardt nutzt den Wettkampf als Vorbereitung auf Doppel-DM.

23.03.2018

Jetzt ist er da: Wolf-Dieter Papendorf verstärkt den BV Gifhorn ab der kommenden Regionalliga-Saison (AZ/WAZ berichtete). Am Dienstag wurde der Badminton-Allrounder vorgestellt. Mit seiner Verpflichtung von Ligakonkurrent SG Vechelde/Lengede sind die Kaderplanungen für die Mannschaft von Trainer Hans Werner Niesner abgeschlossen.

20.03.2018

Er ist wieder zu Hause – und mit ihm die Medaille. Grund zum Feiern gab es auch gleich wieder. Doch das lag nicht an Bronze allein, das der Osloßer Wintersportler Steffen Lehmker mit der Langlauf-Staffel bei den Paralympics in Pyeongchang (Südkorea) gewonnen hatte...

20.03.2018