Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Start in die Nordliga-Saison: Gifhorn will oben anklopfen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Start in die Nordliga-Saison: Gifhorn will oben anklopfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 12.01.2018
Gifhorns Nummer 1: Charlotte Klasen schlägt am Samstag für die Grün-Weißen gegen Bremerhaven auf. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Als im Sommer über die Regionalliga-Meldung entschieden werden musste, verzichtete der Klub aus personellen Gründen. Ein Fragezeichen stand damals hinter Charlotte Klasen – mittlerweile ist aber klar, dass die 22-Jährige, die zuletzt studienbedingt in den USA weilte, als Nummer 1 zur Verfügung steht. „Wie lange, ist jedoch offen“, sagt Djuranovic, der gegen Bremerhaven neben Klasen noch Marie-Carolin Siems, Susanna Strauß und Sophie Greiner aufbietet. „Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, wir wollen dieses Heimspiel natürlich möglichst gewinnen.“

Die Gäste von der Nordseeküste sind von der Altersstruktur her vergleichbar mit Gifhorn. „Auch sie setzen auf eine Mischung aus jüngeren und erfahrenen Spielerinnen“, so der GW-Coach. Mit Mia-Sophie Müller fehlt eines seiner Talente zum Auftakt. Djuranovic: „Sie hatte einen Haarriss im Meniskus, musste sechs Wochen pausieren.“ Kurz vor Weihnachten nahm die 13-Jährige zwar wieder das Training auf, ein Einsatz käme aber noch zu früh.

Der Gifhorner Kader ist qualitativ wie quantitativ gut besetzt, und der Trainer hofft, jeder Spielerin Matchpraxis geben zu können. Das Problem: Die Möglichkeiten dafür sind beschränkt, in dieser Wintersaison stehen nur fünf Partien auf dem Programm. „Das ist schon wenig“, bedauert Djuranovic. Dass Lokalrivale Braunschweiger THC etwas überraschend in die Parallelstaffel eingeteilt wurde, stört ihn dagegen nicht: „So kann man auch mal gegen andere Gegner spielen.“

GW-Saisonkader: Charlotte Klasen, Marie-Carolin Siems, Mia-Sophie Müller, Susanna Strauß, Katharina Schulz, Sandra Ebeling, Sophie Greiner, Tea Lukic.

Von Nick Heitmann

Die Saison in der Badminton-Regionalliga ist auf der Zielgeraden – und sie hat für den abstiegsbedrohten BV Gifhorn noch Neuigkeiten parat: Routinier Leif-Olav Zöllner aus der Oberliga-Reserve feiert sein Comeback in der Erstvertretung – nach fast acht Jahren Pause! Der 38-Jährige springt am Samstag (16 Uhr) für Benjamin Dieckhoff ein, soll dem BVG helfen, bei den Berliner Brauereien ein Remis zu ergattern. Am Sonntag (10 Uhr) geht’s dann ohne Zöllner für die Erste bei Spitzenreiter BC Eintracht Südring Berlin weiter.

11.01.2018

Das Tor zum Regionalliga-Aufstieg können Gifhorns Oberliga-Volleyballer am Samstag (15 Uhr) ganz weit aufstoßen! Mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel kann der MTV bei Verfolger VSG Hannover zum Jahresauftakt seine komfortable Tabellenführung weiter ausbauen.

10.01.2018

Was für ein Krimi, was für ein wichtiger Sieg für die Volleyballerinnen des MTV Gifhorn! Im Verbandsliga-Kellerduell bei den SF Aligse II entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den die Gäste nach drei abgewehrten Matchbällen noch mit 3:2 (13:25, 25:20, 19:25, 25:12, 17:15) gewannen.

08.01.2018