Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Silber in Schweden: Ösi stoppt Breitbarths Siegeszug im Finale
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Silber in Schweden: Ösi stoppt Breitbarths Siegeszug im Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 30.10.2012
Bis zum Finale drückend überlegen: Für André Breitbarth gab‘s bei seinem internationalen Comeback Silber in Schweden.
Anzeige

Ja, Gratulationen zum zweiten Platz nimmt er an, doch wirklich glücklich klingt er nicht. „Verlieren ist immer ein bisschen blöd. Zumal ich mich im Finale nicht an meine Taktik gehalten haben“, gibt der 22-Jährige ehrlich zu.

Das Finale - erreicht hatte es Breitbarth souverän. In seinem Pool gab‘s Ippon-Siege gegen Constantine Leorunis (Griechenland) und Tomasz Talach (Polen). Danach räumte der Leiferder noch den Franzosen Adrien Pin aus dem Weg. Silber, wie im Vorjahr, war sicher - doch jetzt wollte er mehr. Im Finale stand ihm Daniel Allerstorfer (Österreich) gegenüber - zum ersten Mal. Auf dem Papier war Breitbarth der Favorit. Und er traf auf einen abwartenden Gegner. „Er hat nie angegriffen“, berichtet der Leiferder. Als Breitbarth agierte, reagierte der Ösi. „Ich habe zweimal angegriffen, er hat zweimal übernommen und die Wertungen eingefahren“, ärgerte sich der 22-Jährige, der sich nicht mehr an sein taktisches Konzept hielt. „Als ich hinten lag, war ich frustriert, wollte unbedingt gewinnen.“

Doch Gold hatte er verloren. Aber eine wichtige Erkenntnis gewonnen: „Ich weiß jetzt, wie er kämpft. Wenn wir uns nochmal begegnen sollten, bin ich bereit.“ Das könnte schon bei der U-23-EM der Fall sein. Wie gesagt, vielleicht hilft Breitbarth diese Niederlage bei der Jagd nach größeren Zielen…

ums

Anzeige