Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Seershausen: Die Punkte sind weg

Fußball: Gifhorner Streifzug Seershausen: Die Punkte sind weg

Ein Turbo-Comeback, ein Ex-Trainer als Aushilfs-Spieler und ein Spiel, in dem einfach kein Tor fallen wollte - das und mehr im Gifhorner Fußball-Streifzug.

Voriger Artikel
Keine Siegchancen, aber dreimal Gold
Nächster Artikel
3:0! MTV Gifhorn seift Schaumburg ein

0:5-Wertung statt 1:0-Erfolg: Kreisklassist Seershausen/Ohof (v.) wurde der Sieg gegen Parsau II aberkannt.

Quelle: Nina Feith

Schnelles Comeback: Am Sonntag vor einer Woche hatte der TuS Neudorf-Platendorf zwar sein Spitzenspiel gegen Isenbüttel gewonnen, jedoch Mittelfeldspieler Marvin Lippke verloren, dem die Kniescheibe herausgesprungen war. Lippke schien ein Ausfall bis ins neue Jahr hinein zu drohen. Doch die Reha-Maßnahmen griffen und so konnte er schon gegen Heiligendorf (3:0) sein Comeback feiern. Coach Ralf Schmidt: „Ich bin froh, dass wir ihn wieder dabei haben.“

Vergangene Saison bewahrte er als Trainer an der Seitenlinie die SV Gifhorn vor dem Bezirksliga-Abstieg. Bei der Partie gegen den MTV Isenbüttel (2:3) feierte Aki Kastner-Blödorn sein Comeback - auf dem grünen Rasen. Weil die SVG Personalnot plagt, durfte Kastner-Blödorn, der sich nach dem Abschied vom Trainerstuhl auf Altherren-Fußball konzentrierte, 20 Minuten mitwirken. Die Pleite konnte aber auch er nicht verhindern. Kastner-Blödorns Nachfolger, Arne Hoffart, bedankte sich: „Er hat uns kurzfristig geholfen und seine Sache ordentlich gemacht.“

Des einen Leid ist des anderen Chance: Weil Bezirksligist MTV Isenbüttel 13 Spieler nicht zur Verfügung stehen, bediente sich die MTV-Erstvertretung im Spiel bei der SV Gifhorn (3:2) einmal mehr beim Nachwuchs. Und die A-Jugendlichen nutzen ihre Chance: Adrian Jaesch gelang bei der SVG sein erstes Herren-Tor. Auch Dennis Okwieka, Youngster mit klangvollem Namen, nutzte seine Chance. Trainer Torben Gryglewski sagt schmunzelnd: „Ich habe ihn gefragt, er weiß selbst nicht genau, wie sein Nachname ausgesprochen wird.“ Okwieka kam zum Bezirksliga-Debüt, die A-Jugendlichen Fabian Linde und Moritz Glodeck gehören seit längerem zum Kader. Gryglewski über seine Jungspieler: „Sie gehen ein hohes Pensum, weil sie auch noch A-Jugend spielen. Für Adrian ist das erste Tor natürlich eine tolle Geschichte.“

Manchmal will das Runde einfach nicht ins Eckige - so geschehen in der Kreisliga-Partie des TSV Rothemühle gegen den FC Brome (0:0). „Wir hätten noch zwei Stunden spielen können und hätten nicht getroffen“, so Rothemühles Coach Robert Balazs. Der beste Beweis: Lars Ohlde vergab in der 83. Minute einen Foulelfmeter, Bromes Keeper hielt.

Neuzugang für den VfL Vorhop (Kreisliga): Daniel Meinecke kommt vom VfL Knesebeck . „Daniel wohnt in Vorhop, daher war der Kontakt da“, so VfL-Trainer Stefan Zimolong. „Ab Januar wird er wird unsere Offensive verstärken.“

Im Aufwind in der 1. Kreisklasse Gifhorn 1: Der SV Rühen kommt nach Startschwierigkeiten immer besser in die Saison. Jetzt gab‘s ein 2:2 gegen Tabellenführer Groß Oesingen und es wäre noch mehr drin gewesen. Björn Henke schoss in der 80. Minute sogar das 2:1. Erst in der Nachspielzeit gelang den Gästen der Ausgleich. „Man hat den Unterschied von zehn Tabellenplätzen nicht gemerkt. Wir hatten ein klares Chancenplus, waren allerdings zu nervös und fahrlässig“, so SV-Trainer Sören Henke. „Wir haben wieder Selbstvertrauen, das macht die Jungs momentan so stark.“

Punktverlust für den  TuS Seershausen/Ohof (1. Kreisklasse 2): Statt 1:0 gegen Germania Parsau II, so, wie die Partie am 11. November ausgegangen war, steht eine 0:5-Wertung in der Statistik. „Wir haben das Freigabe-Datum eines Spielers vertauscht“, erklärt TuS-Coach Stefan Timpe. „Wir dachten, er wäre schon einsatzberechtigt.“

Schlussmann gesucht: Der  TSV Rothemühle II (1. Kreisklasse 2) steht ohne Keeper da, Stammtorhüter Björn Jäger ist verletzt. „Er hat einen Knorpelschaden im Arm, darf gar nicht mehr ins Tor“, so Rothemühles Coach Stefan Rabe. „Bisher hat mit Phillip Keller unser ehemaliger A-Jugend-Keeper ausgeholfen. Er wohnt aber in Wiesbaden, also ist das keine permanente Lösung“, weiß Rabe.

mic/tg/yps/mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.