Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sartison bangt um diesen WM-Gürtel

Boxen Sartison bangt um diesen WM-Gürtel

Das Imperium ist zurück: Der totgeglaubte Hamburger Boxstall Universum schickte laut ein Lebenszeichen ins die Welt. Und der derzeit verletzte Supermittelgewichts-Profi Dimitri Sartison (Kreuzbandriss), der in Gifhorn sein Handwerk erlernte, rückt dabei überraschend in den Fokus.

Voriger Artikel
Mädchen-Teams sorgen für tolle Saison
Nächster Artikel
Wahrenholz: Start mit Präsentation

Muss er den Titel bald abgeben? Gifhorns erster Profi-Boxer Dimitri Sartison muss den nächsten WM-Fight aufgrund einer Verletzung wohl sausen lassen.

Doch eins nach dem anderen: Seit dem Auslaufen des TV-Vertrags mit dem ZDF im Juli 2010 war es still geworden um Universum, der Gifhorner Eduard Gutknecht wechselte zu Sauerland und auch Sartison stand vor dem Absprung. Jetzt steigen – angeblich milliardenschwere – ausländische Investoren bei den Hamburgern ein, Waldemar Kluch rückt in die Geschäftsführung. Der deutsch-russische Geschäftsmann kündigt vollmundig an: „Die Frage ist nicht, ob wir einen TV-Partner finden, sondern welchen wir uns aussuchen.“

Sartison, dessen Vertrag übrigens trotz Wechselgedanken zum Magdeburger SES-Stall nicht aufgelöst war (AZ/WAZ berichtete), könnte als derzeit einziger Weltmeister im Stall noch ein echtes Zugpferd werden. Zumindest, wenn es denn tatsächlich aufwärts geht. Mit dem WBA-Champ soll es von Stallseite dem Vernehmen nach allerdings noch kein Gespräch gegeben haben.

Der 31-Jährige absolviert gerade seine Reha, will im Oktober oder November wieder angreifen. „Das läuft alles Schritt für Schritt. Ich hoffe, dass die Ärzte aber bald grünes Licht geben und ich wieder in boxspezifische Übungen einsteigen kann“, sagt Sartison, Spitzname „Dima“.

Kurios: Für den 26. August ist für ihn weiter ein Titelfight gegen Stas Kashtanov (Ukraine) angesetzt – ein utopischer Zeitpunkt, wenn Sartison noch länger etwas von seiner Gesundheit haben möchte. Gut möglich, dass er den Titel verliert, wenn er – und davon ist auszugehen – den Kampf ablehnt. Der frühere Amateur des BC Gifhorn sagt trotzig: „Kein Problem! Dann hole ich ihn mir eben wieder.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.