Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Post SV holt einen Sieg aus drei Begegnungen

Tischtennis-Bezirksoberliga Post SV holt einen Sieg aus drei Begegnungen

Wolfsburg/Gifhorn. Drei Spiele, ein Sieg: Der Post-SV Wolfsburg war am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren im Dauereinsatz.

Voriger Artikel
Zwei Siege für Gifhorn, zwei Niederlagen der TTF
Nächster Artikel
Am Ende geht die Kraft aus: SVG unterliegt erneut

Schlüsselerfolg: Der Wahrenholzer Burkhart Hoffmann gewann ein Fünfsatzduell beim 9:4 gegen Sandkamp.

Quelle: Cagla Canidar

Post SV Wolfsburg - MTV Wasbüttel 9:3 (30:20 Sätze). Die Wolfsburger führten mit 5:1, ehe das Schlusslicht Wasbüttel durch Einzelsiege von Jasper Synowski (3:0 gegen Lukasz Chmielewski) und Malte Preißler (3:1 gegen Mykhailo Futorian) verkürzte. Unglücklich agierte der MTVer Eduard Arnold, der beide Spitzeneinzel im Entscheidungssatz mit 11:13 gegen Chmielewski und mit 9:11 gegen Alexander Buka verlor.

Post-Zähler: Buka/M. Kiekenap, Chmielewski/Futorian, Buka (2), Chmielewski, V. Kiekenap (2), Kruse, M. Kiekenap.

MTV-Zähler: Preißler/Schmitz, Synowski, Preißler.

TTC Wahrenholz - SV Sandkamp 9:4 (29:18). Bis zum 4:6 blieb Sandkamp im Mittelfeldduell dran, ehe Wahrenholz den besseren Endspurt bot. Ein Schlüsselspiel gewann dabei der TTCer Burkhart Hoffmann mit 16:14 im Entscheidungssatz gegen Helmut Wellmann.

TTC-Zähler: Meinecke/Fromhage, Hoffmann/Wegmeyer, Meinecke, Bösche, Hoffmann (2), Fromhage (2), Wegmeyer.

SV-Zähler: Bertram/Wellmann, Bertram (2), Schweier.

TSG Königslutter - SSV Radenbeck-Zasenbeck 4:9 (19:32). RaZa lag im Kellerduell nach den Doppeln mit 1:2 hinten, doch im oberen Paarkreuz stellten Jan Lemme und Christoph Pörschke mit einer 4:0-Bilanz gegen Marco Brandes und Bastian Steiner die Weichen auf Sieg. Nach dem 6:4 machte der Vorletzte mit drei Fünfsatzsiegen die Überraschung perfekt.

SSV-Zähler: Pörschke/Wichmann, Lemme (2), Pörschke (2), Selent, Wichmann (2), A. Meyer.

TTC Gifhorn II - Post SV Wolfsburg 9:0 (27:1). Die Gäste waren nur zu viert, da die Spitzenkräfte Buka und Chmielewski nicht zur Verfügung standen. So entschied der Tabellenzweite Gifhorn die einseitige Partie bereits nach 70 Minuten für sich.

TTC-Zähler: Harms/Jung, Kloppenburg/Jungeblut, Große/Schlifski, Harms, Kloppenburg, Jung, Große, Schlifski, Jungeblut.

MTV Wasbüttel - SSV Neuhaus III 7:9 (29:34). Der Tabellendritte Neuhaus führte bereits mit 8:5, doch Wasbüttel kämpfte sich durch Niklas Schmitz (11:9 im fünften Satz gegen Julian Reich) und Benjamin Scharf (3:0 gegen Gustav Krehl) auf 7:8 heran. Im entscheidenden Schlussdoppel unterlagen Arnold/Sergey Kupp aber mit 1:3 gegen Enrico Hentschel/Frank Kuthe.

MTV-Zähler: Arnold/Kupp, Preißler/Schmitz, Synowski, Preißler, Schmitz (2), Scharf.

SSV-Zähler: Hentschel/Kuthe (2), Hentschel (2), Hilbig, Schmitz (2), Kuthe, Reich.

TTC Wahrenholz - MTV Vorsfelde 9:2 (29:14). Wahrenholz revanchierte sich für die 6:9-Niederlage im Hinspiel, die mit einem 0:3-Start in den Doppeln eingeleitet worden war. Jetzt drehte der TTC den Spieß um und führte seinerseits nach den Doppeln schon mit 3:0.

TTC-Zähler: Meinecke/Fromhage, Bösche/Kuhn, Hoffmann/Wegmeyer, Meinecke (2), Bösche, Fromhage, Kuhn, Wegmeyer.

MTV-Zähler: Vogel, Keil.

SV Sandkamp - Post SV Wolfsburg 9:0 (27:5). Post trat erneut ohne das obere Paarkreuz an, Siegfried Blach und Wolfgang Pusch (beide zweite Mannschaft) komplettierten immerhin das Team. Zwei Fünfsatzniederlagen von Michael Kruse/Martin Kiekenap (10:12 gegen Marcel Schulz/Frank Kayser) sowie von Volker Kiekenap (9:11 gegen Steffen Burmester) machten die zweite 0:9-Klatsche für Post am Wochenende perfekt.

SV-Zähler: Bertram/Wellmann, Burmester/Steinweg, Schulz/Kayser, Bertram, Burmester, Wellmann, Steinweg, Schulz, Kayser.

von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.