Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Nur 0:1 gegen Eintracht II: MTV spielt „bravourös“

Fußball Nur 0:1 gegen Eintracht II: MTV spielt „bravourös“

Mit vier Toren Unterschied hätte Gifhorns Fußball-Landesligist das Regionalliga-Team von Eintracht Braunschweig beim Wolters-Cup in Rothemühle bezwingen müssen, um noch ins Finale einzuziehen. Das klappte nicht. Mit dem 0:1 (0:1) konnte der MTV aber mehr als zufrieden sein.

Voriger Artikel
Kästorf erwartet HSV II: Bringt Cardoso Profis mit?
Nächster Artikel
EM: Feige landet am Ende auf Platz zwölf

Gut verkauft: Der MTV Gifhorn (am Ball Ugur Bagci) verlor nur knapp mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig II.

Quelle: Photowerk (sp)

Mit 6:0 und 7:0 hatte die Eintracht-Reserve ihre ersten beiden Spiele gewonnen. Dass es diesmal kein Schützenfest gab, lag am MTV. „Für die Umstände war das eine bravouröse Leistung“, lobte Coach Willi Feer, der mit einer Rumpfelf angetreten war. „Wir haben ja sogar Stürmer André Liedtke als Rechtsverteidiger geopfert.“

Doch dafür machten das die Schwarz-Gelben gut, sorgten dafür, dass die Braunschweiger in der ersten Halbzeit kaum vors Tor kamen. „Wir hatten den Schwerpunkt auf die Defensive gelegt, aufs Verschieben und Doppeln. Das hat sehr gut geklappt“, so der Coach. Nur einmal passte der MTV nicht auf: Kurz vor der Pause stieg Eintrachts Nils Göwecke nach einer Ecke am höchsten - 1:0.

In der zweiten Hälfte war‘s ein Spiel auf ein Tor, doch ein weiterer Treffer fiel nicht. MTV-Keeper Tobias Krull entschärfte noch einige Chancen. „Gifhorn hat gut dagegengehalten, Kompliment ans Team“, sagte Marcel Bär, der bis 2012 selbst noch das MTV-Trikot getragen hatte. Feer fügte hinzu: „Es war ein gutes Vorbereitungsspiel, hatte aber für die Saison keine große Aussagekraft.“

Der Wolters-Cup ist für die Gifhorner abgehakt, morgen (15 Uhr) steht aber schon der nächste Test beim Peiner Bezirksligisten SV Lengede an. Für Feer ist es eine weitere Einheit: „René Rieger und Kosta Weisbek sind wieder mit dabei, aber einige Spieler gehen gerade auf dem Zahnfleisch. Und Lengede wird sicher brennen.“

Tor: 0:1 (44.) Göwecke.

tik/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.