Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Nach Ziebarts Aus geht Gifhorn mit 13:28 unter
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Nach Ziebarts Aus geht Gifhorn mit 13:28 unter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 23.09.2012
Alles gegeben: Ann-Kathrin Lenau (am Ball) und der MTV Gifhorn wurden erneut von Verletzungspech gebeutelt, unterlagen dem HSC Hannover mit 13:28. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Zu den bekannten Ausfällen von Jaqueline Stolze und Lea Pahlmann gesellten sich kurz vor Spielbeginn noch Jale Hänsel und Sabrina Döhrmann. Döhrmann kam aber für Siebenmeter aufs Feld. Trotz der Ausfälle fand der MTV gut ins Spiel, ließ den Rückstand nie auf mehr als zwei Tore anwachsen.

Torfrau Jennifer Frick verdiente sich in der ersten Hälfte ein Sonderlob von MTV-Trainer Frank Ratz: „Sie hat uns erstaunlich lange im Spiel gehalten.“ Wer dachte, es bliebe bei vier verletzungsbedingten Ausfällen auf Seiten des MTV, sah sich zu Beginn der zweiten Halbzeit getäuscht. Nina Ziebart knickte bei einem Tempogegenstoß ohne Fremdeinwirkung um, konnte nicht mehr weiterspielen. „Nina ist keine Memme, das wird wahrscheinlich eine ernste Verletzung im Sprunggelenk sein“, so Ratz nach der Partie.

Nach dieser Verletzung verlor Gifhorn vollständig den Faden, wurde im Lauf der zweiten Halbzeit regelrecht überrannt, die Gäste aus Hannover zogen davon. „Ich konnte keine frischen Spielerinnen mehr bringen, wir waren letztendlich chancenlos“, sagte Ratz. Trotz des scheinbar verheerenden Ergebnisses blickt er optimistisch auf die kommenden Aufgaben: „Mit mehr Spielerinnen werden wir im kommenden Spiel auf jeden Fall besser aussehen.“

MTV: Erhardt, Frick - Sass (1), Döhrmann (2), Ziebart (1), Lenau (6), Schedlo, Lumpe, Carmon (2), Schrammhauser, Hänsel, Kullig (1), Richter.

Anzeige