Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Michael und Jessica Balke: Für das Tanzpaar des

Tanzen Michael und Jessica Balke: Für das Tanzpaar des

Starke Leistungen in prächtiger Atmosphäre wurde den Zuschauern im Dorfgemeinschaftshaus in Gamsen geboten.

Voriger Artikel
Michael und Jessica Balke: Für das TSC-Tanzpaar werden zwei Träume wahr
Nächster Artikel
Eckhard Schmidt gewinnt den Richard-Pohl-Gedächtnispokal

Träume wurden wahr: Michael und Jessica Balke vom TSC.

Quelle: TSC

Gamsen. Die Tanzsportabteilung in der SV Gifhorn präsentierte Turniere in den Standardtänzen vom Breitensport bis zur Sonderklasse um die Stadtwerke-Pokale. Insgesamt waren in den sieben Wettbewerben 37 Paare aus Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen am Start. Für Michael und Jessica Balke wurden dabei sogar „zwei Träume wahr“, wie das Paar des TSC Gifhorn verriet.

Weniger Paare als bei vorherigen Veranstaltungen

Es waren weniger Paare als bei den vorherigen Veranstaltungen dieser Turniertage am Start, „aber die Leistungen waren gut“, so der Tanzsparten-Vorsitzende Günter Kürsten. der auch als Wertungsrichter im Einsatz war. „Die Paare hätten mehr Zuschauer verdient.“

Im Breitensport siegen Alexander Schulze und Jenny Schulze-Schreiber

Die SVG-Paare zeigten laut Trainerin Renate Kürsten gute Leistungen, doch die Konkurrenzen waren stark besetzt. Im Breitensport-Wettbewerb, setzten sich Alexander Schulze und Jenny Schulze-Schreiber vom Ausrichter durch, bei den Senioren III C schafften es Holger und Martina Grünhage von der SVG als Dritte aufs Podest.

Vorrunde mit 20 Kreuzen gemeistert

Am erfolgreichsten aus Gifhorner Sicht waren Michael und Jessica Balke: „Erstmals haben wir uns ’den Pott’ geholt und sind unendlich stolz und auch erleichtert. Es geht also doch“, freute sich das TSC-Paar nach dem Erfolg in der Senioren C II. Das Duo meisterte die Vorrunde mit 20 Kreuzen und zog ins Finale mit sieben Paaren ein. Jetzt wurde es eng auf der Fläche. „Wir konnten aber die Ruhe bewahren“, so die Balkes, die alle Tänze gewannen. Als krönenden Abschluss räumten die Gifhorner im Quickstep alle Einsen ab. „Damit wurden gleich zwei Träume wahr:„Wir wollten endlich einmal alle Wertungsrichter überzeugen und ein Turnier gewinnen.“ Als I-Tüpfelchen tanzten beide noch das Turnier der B II mit und holten dort noch einen Punkt.

Auch Fritz und Barbara Dunken sind erfolgreich

Erfolgreich am Start war auch das TSC-Paar Fritz und Barbara Dunken. Bei ihrem zweiten Turnier in der Senioren-III-C-Klasse wurden sie Zweite und ertanzten sich damit schon ihre erste Platzierung in dieser Klasse.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.