Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Gifhorn, mehr Team? Feer muss den MTV formen

Fußball-Landesliga Mehr Gifhorn, mehr Team? Feer muss den MTV formen

Am Sonntag gab’s beim MTV Gifhorn den Startschuss zur neuen Saison, und seitdem ist klar, dass der Fußball-Landesligist mit einem sehr jungen Team antreten wird. Einem zu jungen Team?

Voriger Artikel
Berlinecke siegt gegen Berlin
Nächster Artikel
Mörse gleich gegen Calberlah

Neuer MTV: Bei Gifhorn (l. Harry Pufal, r. Colin Erbe) kommt’s auf die richtige Mischung aus Erfahrung und Talent an.

„Ich dachte erst, ich bin bei der A-Jugend gelandet“, sagte Michael Krauskopf verschmitzt. Der Keeper ist einer der wenigen aus dem Team 2009/10, die geblieben sind. „Wir müssen gucken, wie sich die jungen Spieler im Herrenbereich machen“, so Krauskopf. „Aber Willi Feer wird uns schon zu einer Mannschaft formen. Und schön ist, dass wieder viele aus Gifhorn kommen. Vielleicht werden wir wieder mehr zu einer Mannschaft als vergangene Saison.“
Coach Feer hat angesichts seines jungen Kaders den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Er weiß: „Wir brauchen erfahrene Spieler. Und die haben wir auch.“ Neben Krauskopf bringen Timo Plotek, Marcel Hernier, Tino Gewinner, Mehmet-Ali Gümüs, Kosta Weisbek und – wenn er bleibt – Harry Pufal eine gewisse Erfahrung mit. Vor allem in der Defensive ist zumindest ein Gerüst zu erkennen. Und vorn soll’s noch Verstärkung geben.
Einfach wird’s trotzdem nicht für den MTV. Doch Krauskopf ist sich in Sachen Klassenerhalt sicher: „Es werden sechs Mannschaften schlechter sein als wir.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.