Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn MTV: Erst stark, dann abgewatscht
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn MTV: Erst stark, dann abgewatscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.11.2011
Zu viele Chancen versiebt: Der MTV Gifhorn (r.) verlor das Spitzenspiel gegen den SV Fümmelse mit 29:53. Quelle: Photowerk
Anzeige

Doch anstatt beherzt zuzugreifen, entglitt den Gastgeberinnen nach starkem ersten Viertel (13:9) die Partie. Pazin: „Anfangs haben wir sehr gut verteidigt und solide getroffen.“ In der Folgezeit erspielte sich Gifhorn zwar weiter Möglichkeit um Möglichkeit, vergab sie aber teilweise kläglich. „Wir haben sehr viele Korbleger liegen gelassen“, ärgerte sich der MTV-Trainer, der zudem eine desolate Freiwurf-Quote beklagte – nur vier von 18 Versuchen fanden ihr Ziel.

Pazin: „So haben wir den Gegner natürlich aufgebaut.“

Fümmelse zog Punkt um Punkt davon, machte aus einer zunächst engen Kiste eine klare Angelegenheit. „Wir hatten am Ende dann auch nicht mehr die Kraft, um das Spiel noch irgendwie zu drehen“, erklärte Gifhorns Coach, der sich mit seinem Team erneut frühzeitig aus dem Titelrennen zu verabschieden scheint. Zumindest die Ursachenforschung war schnell betrieben. Pazin seufzend: „Keine Frage, wir sind selbst schuld.“

MTV: Bode (1), Brandt (6), Hartwig, Haubrich, Lehmann (11), Pröve (11), Rosemeyer, Stöter, Urbach, Wasil.

nik

Anzeige