Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
MTV: Duell der Geschlagenen

Fußball-Landesliga MTV: Duell der Geschlagenen

Keine Verschnaufpause für die junge Truppe des MTV Gifhorn: Nach dem 1:3 gegen den MTV Wolfenbüttel geht‘s am Sonntag (14.30 Uhr) in der Fußball-Landesliga zum Spitzenreiter FT Braunschweig.

Voriger Artikel
Schweres Spiel für Calberlahs Serientäter
Nächster Artikel
Bott sagt Schweiz-Start ab: "Eine Vorsichtsmaßnahme"

Sein Einsatz ist offen: MTV-Kapitän Tobias Höfel (M.).

Quelle: Photowerk (nin)

Mit dem hatte der MTV zuletzt etwas gemeinsam - beide verloren erstmals. „Die Turner werden motiviert sein“, ahnt Holger Ringe. Die eigene Niederlage sei aber gut verarbeitet worden, so Gifhorns Co-Trainer. Die Spielanalyse von Coach Willi Feer „war trocken und sehr deutlich“. Entsprechend sind die Vorgaben. „Wir müssen im Spielaufbau kreativer und unberechenbarer werden. Außerdem müssen wir mit allen Mannschaftsteilen gut gegen den Ball arbeiten. Und wir müssen versuchen, mutiger zu agieren“, so Ringe, für den der Gegner der Favorit ist: „Wenn wir im Spielaufbau Fehler machen, wird‘s gefährlich. Die Turner lassen sich nicht zweimal bitten.“

Der MTV muss noch um den Einsatz von Kapitän Tobias Höfel (Bluterguss) bangen, der sich unter der Woche durch die Behandlung von Chiropraktorin Johanna Schmidt quälte. Ringe freut sich aber trotzdem schon auf das Spiel, auch aufgrund „der Anlage, des Teams und des sympathischen Trainers der Braunschweiger. Das sind gute Voraussetzungen für ein gutes Spiel“, so der Co-Trainer. „Ich würde mich sehr freuen, wenn wir so ein Ergebnis erzielen wie unsere A-Jugend.“ Die siegte zuletzt mit 3:2 bei FT Braunschweig - und die Herren gewannen vergangene Saison ebenfalls (3:1). Ringe: „Das werden wir sicher bei der Besprechung als Motivation reinbringen.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schweres Spiel für Calberlahs Serientäter

Der SV Calberlah ist seit nunmehr vier Spielen in der Fußball-Landesliga ungeschlagen und holte dabei satte zehn Punkte. Wenn es nach SV-Coach Eckhard Vofrei geht, soll diese Serie am Samstag (15.30 Uhr) gegen TuSpo Petershütte ausgebaut werden.

mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.