Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Kim Pauline Höper (14) aus Ohof startet in Peking!
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Kim Pauline Höper (14) aus Ohof startet in Peking!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 28.11.2017
Traumhaft: Die Ohoferin Kim Pauline Höper hat sich mit ihrem Schimmel „Quite Cantino“ für Peking qualifiziert. Quelle: privat (2)
Anzeige
Ohof

Dort werden vom 28. Dezember bis zum 1. Januar die besten 16 Children (Jugendliche bis 14 Jahre), die weltweit die Qualifikation geschafft haben, gegeneinander antreten, vier Talente aus dem Gastgeber-Land China komplettieren das Feld. Die Teilnehmer kommen aus Argentinien, Brasilien, Kanada, Kolumbien, Frankreich, Guatemala, Mexiko, Neuseeland, Südafrika, Russland, Syrien und Deutschland. Vor Ort bekommt jeder Starter ein Pferd vom Veranstalter zugelost.

Bei der Qualifikation der „FEI Children’s International Classics“-Tour war es Kim Pauline Höper in Riesenbeck gelungen, mit ihrem Schimmel „Quite Cantino“ (genannt Quitte) in den beiden Springprüfungen der Klasse L mit je zwei Umläufen fehlerfrei zu bleiben – sie war damit die einzige Deutsche mit Doppel-Null.

Von diesem Erfolg angespornt, belegte sie mit ihrem zweiten Pferd Cantallos bei den Niedersachsenmeisterschaften den vierten Platz der Altersklasse Children. Im Anschluss wurde die Ohoferin vom Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover in den Landeskader berufen und für die deutschen Jugend-Meisterschaften in Aachen nominiert. Dort sicherten sich Kim Pauline und ihr „Quitte“ nach einem spannenden Stechen ebenfalls den vierten Rang, der ihnen die Qualifikation für das deutsche Hallenchampionat, das „Salut Festival“, Anfang Dezember ebenfalls in Aachen bescherte.

Zurück von der DM, durfte sich Kim Pauline schon wieder freuen – über die Einladung nach Peking.

 

Von der AZ-Redaktion

Die Tanzabteilung des SV Triangel richtete bereits zum neunten Mal ihre Vereinsmeisterschaft aus.

28.11.2017

Die positive Nachricht vorweg: Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des MTV Gifhorn haben ihre Sieglos-Serie mit einem klaren 3:0 gegen die SF Aligse II beendet und drei Zähler aus ihrem Heimspieltag mitgenommen. Die schlechte Nachricht: Es waren „nur“ drei Punkte. Denn zuvor hatte es gegen den neuen Spitzenreiter SG Volleyball Münden ein unnötiges 1:3 gegeben.

27.11.2017

Duelle auf Augenhöhe hatte Dennis Friedenstab erwartet. Duelle auf Augenhöhe wurden es. Das Problem dabei: Mit den drei Punkten, die sich der Kapitän mit seinem BV Gifhorn zum Ziel gesetzt hatte, wurde es nichts.

27.11.2017
Anzeige