Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Kästorf Open: Zwei Titel für Kathrin Hotop

Tennis Kästorf Open: Zwei Titel für Kathrin Hotop

Auch der Regen konnte den Kästorf-Open nichts anhaben: Bei der 20. Auflage des einwöchigen Tennis-Turniers des SSV Kästorf gab es Titel für den TC Grün-Weiß Gifhorn, den TC Calberlah, den TSV Hillerse und Gastgeber SSV.

Voriger Artikel
1200 Starts an zwei Tagen: In Barwedel geht es am Wochenende auch um die Kreistitel
Nächster Artikel
USK Gifhorn und SV Allerbüttel bei der DM vertreten

Hatten Spaß: Die Teilnehmer der Kästorf-Open.

Quelle: Privat

Kästorf. Insgesamt 28 Paare lieferten sich von Beginn an in einer A- und B-Runde packende Duelle im Damen- und Herren-Doppel, sowie im Mixed. Zunächst ließen die Wetterverhältnisse noch größtenteils die Spiele zu. Durch den starken Regen mussten allerdings die Finalspiele verlegt werden.

Bei den ausgetragenen Finalspielen holten sich Kathrin Hotop (Calberlah) und Kevin Eichholz (Kästorf) durch ein 6:4, 6:2 gegen Bianka Müller/Peter Eberwein (beide Gifhorn) den Mixed-Titel. Die Damen-Konkurrenz gewannen Hotop/Katrin Weiß (beide Calberlah) durch ein 6:2, 6:4 gegen Jeanette Eulberg (TV Jahn Wolfsburg) und Ute Gillmeister-Koss (SV Rühen)

Bei den Herren belegten Armin Ziebart/Julius Ziebart durch ein 6:3 und 6:1 Platz eins vor Lukas Ziebart/Jens Manske (ebenfalls beide alle Gifhorn). Im Klassement der Herren ab 50 Jahre entschieden Karl-Heinz Brandes (Hillerse) und Peter Eberwein (Gifhorn) durch ein 6:3, 6:2 gegen Wolfgang Kotulla/Axel Siegmund (beide VfR Wilsche/Neubokel) den Titel für sich.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.