Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Judo: Dreifacher Erfolg für die MTV-Frauen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Judo: Dreifacher Erfolg für die MTV-Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 11.04.2018
Melanie Wimmer Quelle: privat
Anzeige
Godshorn

Die Auftaktbegegnung gegen den MTV Elze, der in den vergangenen Jahren immer um den Landestitel mitgekämpft hatte, meisterte das Team souverän. Am Ende hieß es 4:1 für die Kampfgemeinschaft Isenbüttel/BJC. Für die Punkte sorgten Melissa Schwanke, Claire Seidel, Melanie Wimmer und Nele Meyer.

Dann wurde es härter: In der zweiten Begegnung des Tages ging es gegen das aufstiegsambitionierte Judoteam aus Hannover. Meyer sorgte kampflos für den ersten Vorteil. Erneut war es Seidel, die mit einem sehenswerten Uchi-Mata vorzeitig siegte. Und Schwanke schraubte das Mannschaftsergebnis hoch – am Ende hieß es 3:2.

Gegen das an diesem Tag ebenfalls auftrumpfende Team von Blau-Weiß Hollage hieß es nach vier packenden Begegnungen 2:2. Im entscheidenden Kampf musste Madlin Rehr alles geben. Vor allem in der ersten Minute lieferte sie einen offenen Schlagabtausch. Durch eine Unachtsamkeit geriet Rehr mit einer großen Wertung (Waza-ari) in Rückstand. Dann aber setzte sie wieder ihre starke Hüfttechnik an, die ihre Kontrahentin auf den Rücken beförderte und von den Kampfrichtern mit Ippon bewertet wurde – wieder 3:2!

Weiter geht’s am 27. Mai mit dem zweiten und entscheidenden Kampftag in Hollage.

Von die Redaktion

Überraschung bei den Landesmeisterschaften im Vierkampf: Das Junioren-Team des Kreisreiterverbandes Gifhorn gewann in Celle Gold und holte damit erstmals den Titel. Mannschaftsführerin Jenny Nehring, Maira Röhling-Müller, Anneke Lütkemüller (alle PJRFV Knesebeck), Lilli Thurau (Pferdefreunde Müden) und Elisa Fröhlich (RuF Hankensbüttel) siegten mit 15.293 Punkten vor Lüneburg (15.155) und Fallingbostel (15.017).

11.04.2018

Um einen Platz an der DM-Endrunde vorbei: Die beiden besten Radball-Teams schafften beim Halbfinale in Gärtringen (Baden-Württemberg) den Sprung in die U-19-Finalrunde – Louis Lehrach/Maik Brandes vom RSV Löwe Gifhorn waren als Dritte nicht darunter.

09.04.2018

In Sachen Bundesliga war Hamburg schon besser aufgestellt. Im Eishockey etwa ging die Erstklassigkeit mit dem Rückzug der Freezers flöten, und die Fußballer des HSV kratzen (mal wieder) am Tor zur 2. Liga. Das Nonplusultra ist die Hansestadt dagegen im Judo. Das Hamburger JT will den Titel-Hattrick – und der Leiferder André Breitbarth dabei helfen.

03.04.2018
Anzeige