Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Jaaa! Es gibt das MTV-Wunder
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Jaaa! Es gibt das MTV-Wunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.03.2015
Wahnsinn: Der MTV bleibt Oberligist. Quelle: Nina Feith
Anzeige

Gifhorns Wahnsinns-Finale: Ein eigener Sieg war Pflicht, der USC III musste zudem sein erstes Heimspiel verlieren, zeitgleich durfte der VC Nienburg bei seinem Heimspieltag nicht siegen. „Die Anspannung war riesig“, berichtete MTV-Trainer Werner Metz. Nachdem der USC III seine erste Partie verloren hatte und die Nachricht aus Nienburg kam, dass auch der VC sein erstes Heimspiel nicht gewinnen konnte, stand die Tür zum Klassenerhalt für den MTV wieder weit offen.

Doch auch Braunschweig kämpfte um seine letzte Chance und gewann den ersten Satz. „Wir hatten Schwierigkeiten, unsere Angriffe am guten Block vorbeizubekommen. Das ist im zweiten Satz etwas besser gelungen“, erklärte Metz. Trotzdem drohte ein 0:2-Rückstand. Aber Gifhorn wehrte einen Satzball ab, glich aus. „Da haben wir wieder Nervenstärke bewiesen“, schilderte Metz. Der erhoffte Aufwind blieb zunächst jedoch aus, Braunschweig ging 2:1 in Führung.

Doch der MTV kämpfte sich zurück – trotz der Gewissheit, dass die zwei verlorenen Sätze unter Umständen den Abstieg bedeuten könnten. Als dann der Tiebreak souverän an Gifhorn ging, war die Freude vorerst verhalten. Erst als die Ergebnisse von Nienburg bekannt wurden, brach großer Jubel aus. Gifhorn hatte nicht nur den USC III, sondern auch den VC (dank des besseren Satzquotienten) hinter sich gelassen. Das Wunder war perfekt!

MTV: Weinmar, Zappi, Wiechmann, Balzer, Lauterbach, Krauskopf, Buchmann, Morgenstern, Fiehring, T. Vollhardt, W. Vollhardt.

mth

Anzeige