Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Isenbüttel erwartet Fallersleben: Das Duell der Vierer-Serien
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Isenbüttel erwartet Fallersleben: Das Duell der Vierer-Serien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.09.2012
Schon wieder im Einsatz: Der MTV Isenbüttel (r.) spielt heute in der Bezirksliga gegen den VfB Fallersleben, der sich auf eine Standortbestimmung freut. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Der VfB Fallersleben reist mit vier Erfolgen am Stück zum heimstarken MTV Isenbüttel, der bisher alle vier Saison-Heimspiele gewann - und heute Spitzenreiter werden kann.

Die Zielsetzung ist aber für beide Teams die gleiche: bloß nicht verlieren, also mindestens einen Punkt aus dem Topspiel entführen - „sonst geht es in der Tabelle wieder ganz fix nach unten, das geht in dieser Liga sehr schnell“, so Isenbüttels Kapitän André Brömel, der mit seinem Team zum vierten Mal in den vergangenen zehn Tagen ran muss. „Körperlich sind wir aber auf einem sehr guten Stand, die Kraft sollte kein Problem werden“, versichert Brömel.

Die Gäste aus der Hoffmannstadt hatten dagegen am Wochenende spielfrei und gehen frisch in die Partie. Dennoch sieht VfB-Teammanager Holger Pufall keinen Favoriten. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Nach diesem Duell mit einem Spitzenteam können wir sehen, wo wir stehen. Zuletzt mussten wir unsere Pflichtaufgaben erfüllen. Jetzt kommt ein anderes Kaliber“, so Pufall.

Respektvoll, aber gewinnorientiert gehen die Isenbütteler die Begegnung an. „Fallersleben gehört nicht zu Unrecht zur Spitzengruppe der Liga, der VfB ist auf jeder Position wirklich gut besetzt. Trotz allem müssen wir etwas Zählbares aus dieser Partie mitnehmen, um an Platendorf dranzubleiben“, sagt MTV-Trainer Torben Gryglewski ehrgeizig.

mäk

Anzeige