Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Hellmuth und Arnecke beim 27. Volkslauf in Meine vorn
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Hellmuth und Arnecke beim 27. Volkslauf in Meine vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 06.09.2018
Hatte die Nase vorn: Louis Hellmuth (Nr. 260) gewann in Meine über 10.000 Meter. Quelle: Cagla Canidar
Meine

Das waren etwas weniger als im Vorjahr (18), der Löwenanteil (185) entfiel wieder auf die 10.000 Meter. Während Hellmuth bei den Männern keine Probleme hatte, mit genau 100 Sekunden Vorsprung vor seinem ULV-Vereinskollegen Jürgen Fürste siegte, entwickelte sich bei den Frauen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Arnecke hatte das bessere Ende für sich, lag im Ziel lediglich drei Sekunden vor Sabrina Röthig (ULV Wolfsburg). „Das waren vielleicht zehn Meter Abstand zwischen ihnen“, sagte Laufcup-Chef Hans-Günter Wolff.

Die Wetterbedingungen in Meine herrschten waren „optimal“, wie Volkslauf-Organisator Heinrich Lagemann feststellte. Und: „Es gab nur drei leichte Stürze, der Ablauf war störungsfrei.“ Fast zumindest. Eine Technik-Panne sorgte für Probleme bei der Ergebnis-Auswertung. „Deshalb konnten die Altersklassen-Sieger nicht geehrt werden, und auch die Kinder mussten ohne Urkunden nach Hause gehen“, so Lagemann. „Das tut uns besonders leid.“

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Lagemann: „Da die meisten die Grundschule Meine besuchen, soll dort eine Siegerehrung für sie nachgeholt werden.“

Volkslauf in Meine: Die Ergebnisse

10.000 Meter

Männer: 1. Louis Hellmuth, 35:14 Minuten; 2. Jürgen Fürste (beide ULV Wolfsburg), 36:54; 3. Clemens Ostrowski (VfL Wolfsburg), 37:20; 4. Boris Börstler, 37:38; 5. Jean Hellmuth (beide ULV Wolfsburg), 38:07.

Frauen: 1. Kristin Arnecke (VfL Wolfsburg), 42:43 Minuten; 2. Sabrina Röthig (ULV Wolfsburg), 42:46; 3. Martina Mischnick (Team Waggumer Holz), 44:18; 4. Claudia Saracino (Intro Wolfsburg), 45:08; 5. Sabine Voß (SV Jemkbe), 45:27.

3500 Meter

Männer: 1. Daniel Hauer (TSV Meine), 13:55 Minuten; 2. Lennard Möhle (LG Braunschweig), 14:01; 3. Anton Kirsch (TSV Meine), 15:11.

Frauen: 1. Sandra Zarm, 15:48 Minuten; 2. Lucy Friedrich, 19:22; 3. Sylke Strathausen, 19:31.

1700 Meter

Jungen: 1. Leif Lenz (VfB Fallersleben), 6:40 Minuten; 2. Macar Tuchilus, 7:23; 3. Philipp Busse, 7:35.

Mädchen: 1. Vivien Bock, 8:21 Minuten; 2. Maya Brinksmeyer, 8:27; 3. Greta Heitmann, 8:50.

Von Nick Heitmann

Damit hatte selbst er nicht gerechnet: Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des BV Gifhorn erhielt Teammanager und Trainer Hans Werner Niesner die nächste große Auszeichnung für sein langjähriges Badminton-Engagement. Vom DBV bekam der 70-Jährige die Ehrenplakette überreicht.

28.08.2018

Der Friederikenhof in Gifhorn-Kästorf, auf dem auch die PSG Am Masthoop zu Hause ist, entwickelt sich immer mehr zu einem Pferdeleistungszentrum. Grund genug, nach einem Jahr Pause, hier wieder die Kreismeisterschaften der Dressur- und Springreiter des Kreisverbandes (KRV) Gifhorn durchzuführen.

28.08.2018

Im Lauf-Cup nichts Neues! Valentin Harwardt („Der, der fast immer gewinnt“) war auch beim 17. Fallersleber Windmühlenberg-Lauf nicht zu schlagen, baute so seine Führung in der Gesamtwertung des Wolfsburg-Gifhorner Laufcups weiter aus. Bei den Frauen siegte Klub-Kameradin Kristin Arnecke, die zuvor Zweite der Gesamtwertung war. Die Gesamt-Führende Anna Riske (MTV Schladen) fehlte.

27.08.2018