Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Heins-Zwillinge verwirklichen Traum von der Nationalmannschaft
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Heins-Zwillinge verwirklichen Traum von der Nationalmannschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 20.11.2018
Ins U16-Nationalteam berufen: Die Gifhornerinnen Alija (Nummer 8, kl. Bild 2. v. l.) und Finja Heins (Nummer 14, kl. Bild r.), die für den USC Braunschweig starten. Quelle: Boris Baschin
Gifhorn

Im Oktober überzeugten die beiden Volleyball-Asse mit der Auswahl des nordwestdeutschen Volleyballverbandes beim Bundespokal in Schwerin. Danach gab’s die erste große Überraschung: Der Deutsche Volleyballverband (DVV) lud das Zwillings-Duo zu einer Sichtung in den Olympiastützpunkt Kienbaum (bei Berlin) ein. Eine Woche lang trainierten die beiden dort unter Leistungssport-Bedingungen. Dann die Erlösung: Sie haben sich gegen insgesamt 56 Talente durchgesetzt, gehören zum 22er-Kader des DVV.

Quelle: privat

„Sowas erlebt man nicht alle Tage, wir sind sehr stolz auf die beiden“, berichtet Vater Oliver Müller, der Spielertrainer beim MTV Gamsen ist und seine Töchter zu der Sportart gebracht hat. Den ersten Auftritt im Team von Nachwuchs-Bundestrainer Jens Tietböhl könnte es schon bald geben. Im Januar soll die deutsche Delegation an einem Acht-Nationen-Turnier teilnehmen.

Bis dahin wollen Finja und Alija Heins aber erst mal mit dem USC Braunschweig II die Damen-Verbandsliga rocken, sind dort hinter dem VfL Wolfsburg Zweiter. Das Topspiel verlor Braunschweig knapp mit 2:3. „Beim USC spielen die beiden in einem super Umfeld. Wie es dann weitergehen soll, steht noch nicht fest“, so Müller. Der Umzug in ein Sportinternat ist genauso möglich wie ein weiterer Verbleib beim USC.

Und die Beachvolleyball-Karriere? „Zurzeit werden die beiden noch dual spielen. Irgendwann müssen sie sich aber spezialisieren“, weiß der Vater.

Von Pascal Mäkelburg

Lediglich Nuancen trennten den MTV Gifhorn von einer dicken Überraschung in der Volleyball-Regionalliga! Das Team von Trainer Werner Metz unterlag zwar mit 0:3 (21:25, 22:25, 22:25) gegen Spitzenreiter VSG Ammerland, konnte den haushohen Favoriten aber gehörig ärgern…

18.11.2018

Vor etwas mehr als acht Monaten wurde bekannt, dass Wolf-Dieter Papendorf den Badminton-Regionalligisten BV Gifhorn zur laufenden Saison verstärkt. Inzwischen hat sich der 29-Jährige bei seinem neuen Team eingelebt, er weiß aber auch, dass noch viel Arbeit vor ihm liegt. Vor allem in einem Bereich will die neue Nummer 1 des BVG in der Rückrunde zulegen.

13.11.2018

In der Juniorinnen-Weltrangliste ist Tea Lukic weiter auf dem Vormarsch. Dank des Finaleinzugs in Luxemburg (AZ/WAZ berichtete) verbesserte sich das 14-jährige Tennis-Ass aus Gifhorn um 151 Plätze, sprang innerhalb kurzer Zeit schon auf Position 632. „Ihr Selbstvertrauen wächst“, sagt Vater Milan Lukic. Das hat allerdings nicht nur mit der Ranking-Klettertour zu tun. Die Bundestrainerin hat ebenfalls Anteil daran

12.11.2018