Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gifhorns Idiev sichert sich die Verbandsmeisterschaft

Boxen: BCG-Kadett Özkan verliert seinen Finalkampf am Ende knapp Gifhorns Idiev sichert sich die Verbandsmeisterschaft

Lebenstedt. Bei der Zwischenrunde der Verbandsmeisterschaften in Lebenstedt waren auch Boxer des BC Gifhorn im Einsatz. In einem Fall kam es sogar zu einem direkten Duell. Am Ende durfte der BCGer Hasbulat Idiev den Titelgewinn bejubeln.

Voriger Artikel
4:9 und 7:9! Jembke belohnt sich nicht
Nächster Artikel
Fritze pfeift seit 50 Jahren

Überzeugender Sieger: Gifhorns Hasbulat Idiev sicherte sich in Lebenstedt den Titel des Verbandsmeisters.

Quelle: Cagla Canidar

Der Gifhorner Kadir Özkan (Kadetten bis 54 Kilogramm) musste eine Gewichtsklasse aufrücken, um einen Gegner zu finden. Der hieß Henri Schneider (ASC Göttingen) und brachte drei Kilo mehr auf die Waage. „Das hat sich in der letzten Runde bemerkbar gemacht“, so BCG-Trainer Vitali Boot. Özkan verlor nach starkem Auftaktdurchgang den Titelkampf noch mit 1:2 nach Punkten, Boot sah‘s aber gelassen: „Hauptsache, er stand im Ring.“

Begeistert war Gifhorns Box-Coach von Idievs Auftritt. Der Kadett (bis 48 kg) traf im Duell um Gold auf Jusif-Kamel Majid vom AKBC Wolfsburg - und feierte dabei einen deutlichen 3:0-Punktsieg. Boot: „Hasbulat hat klar dominiert, das war der beste Kampf des Abends.“

Am Freitag, 10. Februar, steigt in der Gifhorner Boxmühle die Endrunde. Adalbert Dopkewitschius (Männer bis 64 kg) verpasste in Lebenstedt zwar krankheitsbedingt die Quali, trotzdem sind die Gastgeber reichlich vertreten. Boot freut sich aufs Heimspiel: „Stand jetzt werden elf unserer Boxer am Start sein.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.