Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Gifhorn spielt beim Letzten:„Wir müssen gewinnen“
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Gifhorn spielt beim Letzten:„Wir müssen gewinnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 11.01.2019
Wichtiges Auswärtsspiel: Sandra Ebeling und Gifhorn wollen in Düsternbrook zwei Punkte für den Nordliga-Verbleib holen. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

In der Vorsaison hatte sich Düsternbrook – da noch in der Parallelstaffel – nur hauchdünn gerettet, diesmal scheint dieses Unterfangen aussichtslos zu sein. Drei Begegnungen hat das Team aus dem Kieler Stadtteil bisher absolviert, dreimal setzte es krachende Niederlagen. „Das ist die schwächste Mannschaft“, stellt Djuranovic nüchtern fest – und fügt hinzu: „Sie ist nicht gut genug für die Nordliga, wird wohl absteigen.“

Um nicht ebenfalls in diese Gefahr zu geraten, sollten die Gifhornerinnen heute tunlichst gewinnen. Der GW-Coach ist zuversichtlich, sagt: „Wir haben auf jeden Fall gute Chancen auf zwei Punkte.“ Im Erfolgsfall hätten seine Schützlinge dann schon vier Zähler Vorsprung vor der Abstiegszone – und das wäre mehr als die halbe Miete im Kampf um den Klassenerhalt.

Personell sieht’s gut aus für die Grün-Weißen. Die Youngster Tea Lukic (in Österreich) und Mia-Sophie Müller (siehe Bericht) spielen zwar internationale Turniere, dafür nehmen Sophie Greiner, Marie-Carolin Siems, Katharina Schulz und Sandra Ebeling die rund sechsstündige Hin- und Rückfahrt auf sich. „Wir haben eine gute Mannschaft“, freut sich Djuranovic. „Und mit der wollen wir das Spiel unbedingt gewinnen.“

Von Nick Heitmann

Deckel-drauf-Tage beim BV Gifhorn: Der heimische Badminton-Regionalligist hat die Hauptstadt zu Gast und will die letzten Zweifel am Klassenerhalt ausräumen. Los geht’s am Samstag (16 Uhr) gegen die SG EBT Berlin II, ehe das Sonntag-Spiel (10 Uhr) gegen die Berliner Brauereien ein ganz besonderer Heimabschluss in der OHG-Halle werden könnte. Denn auch die Brauereien können einen Deckel drauf machen...

14.01.2019

In der Herren-Verbandsliga stehen zum Tischtennis-Rückrundenstart für den Tabellenvorletzten TTC Gifhorn zwei überaus knifflige Partien auf dem Programm. Auch die Oberliga-Damen des SSV Neuhaus sind zweimal gefordert – und damit hat auch eine Zwölfjährige zu tun...

10.01.2019

Gleich zum Jahresauftakt wartet auf Gifhorns Regionalliga-Volleyballer eine der schwersten Aufgaben der Saison: Mit dem VfL Lintorf gastiert am Samstag (20 Uhr) der Vizemeister und Titelkandidat in der Flutmulde. Doch der Termin kommt MTV-Trainer Werner Metz gar nicht mal ungelegen…

10.01.2019