Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Geht die MTV-Party gegen Acosta weiter?

Fußball-Landesliga Geht die MTV-Party gegen Acosta weiter?

Jung, fit und immer bestens eingestellt - so überrascht der MTV Gifhorn aktuell die Fußball-Landesliga, ist Überraschungs-Zweiter. Am Sonntag (14.30 Uhr) soll die Party weitergehen: Zu Gast ist der BSC Acosta - vor dem Coach Willi Feer eindringlich warnt.

Voriger Artikel
Wahrenholz will "Tingel-Tangel-Sieg"
Nächster Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse

Der MTV Gifhorn will weiter feiern und die Landesliga aufmischen: Am Sonntag ist der BSC Acosta beim Tabellenzweiten zu Gast.

Quelle: Photowerk (mpu)

Dabei stecken die Braunschweiger als Drittletzter nach ihrem Trainerwechsel von Eckhard Vofrei (jetzt SV Calberlah) zu Thomas Eilers offenbar weiter in der Findungsphase. Ein 3:0-Sieg am fünften Spieltag beim SSV Kästorf und ein 1:1 am Mittwoch gegen Eintracht Northeim waren aber durchaus achtbare Ergebnisse.

Feer: „Ich schätze den BSC an sich als eine der stärksten Mannschaften der Liga ein. Das ist ein Team, das in der Offensive sehr schnelle Spieler hat.“ Auch Niklaas Osumek, MTV-Doppel-Torschütze beim 2:1 in Hillerse, sagt: „Wir müssen wieder 100 Prozent abrufen. Es wird schwierig.“

Gifhorns Coach glaubt: „Wenn bei Acosta der Knoten einmal geplatzt ist, dann werden die Braunschweiger ihr Potenzial auch abrufen.“ Dass der BSC bei den Schwarz-Gelben endgültig in die Erfolgsspur zurückfindet, wollen die Gastgeber, denen der Rot-gesperrte Lukas Grega fehlen wird, am Sonntag aber unbedingt vermeiden. Schließlich soll die Party beim Überraschungs-Zweiten noch eine Weile weitergehen.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.