Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fun-Run: Wolfsburg feiert Doppelsieg in Wilsche

Laufcup Fun-Run: Wolfsburg feiert Doppelsieg in Wilsche

Wolfsburger Doppelerfolg in Wilsche! Beim Fun-Run des VfR Wilsche/Neubokel sicherten sich die ULV-Athleten Louis Hellmuth (in 34:14 Minuten) und Anna Riske (39:29) ungefährdet die Siege über die 10.000 Meter. 191 Starter waren kurz zuvor auf die drittletzte Strecke des Laufcups Wolfsburg-Gifhorn gegangen.

Voriger Artikel
Beiriths beim Heimspiel neue Landesmeister
Nächster Artikel
RSC Gifhorn: Comeback mit Sieg und Niederlage

Er läuft schon vorneweg: Louis Hellmuth (Startnummer 914) sorgte zusammen mit Anna Riske für einen ULV-Doppelsieg in Wilsche.

Quelle: Michael Franke

Wilsche. Wolfsburger Doppelerfolg in Wilsche! Beim Fun-Run des VfR Wilsche/Neubokel sicherten sich die ULV-Athleten Louis Hellmuth (in 34:14 Minuten) und Anna Riske (39:29) ungefährdet die Siege über die 10.000 Meter. 191 Starter waren kurz zuvor auf die drittletzte Strecke des Laufcups Wolfsburg-Gifhorn gegangen.

VfR-Spartenleiter Stefan Hölter hatte beim Start die Messlatte hoch gehängt: „Ich erwarte von euch allen Bestzeiten, denn die Bedingungen sind perfekt: 10 Grad beim Start, kein Wind und eine schnelle Strecke!“ Gleich 15 Läuferinnen und Läufer der Laufsparte hatten allerdings einen Doppel-Job, sie mussten vor und nach dem Start noch jeweils zwei Stunden helfen. Dazu gehörte Steffen Hannich, der trotzdem noch Fünfter in 37:06 Min. wurde. Simone Scharke (Team Waggumer Holz), die bei den Frauen Platz sechs belegte und ebenfalls persönliche Bestzeit lief, lobte „die familiäre Atmosphäre beim Fun-Run und die tolle Organisation“. Chef-Organisator Arne Rademacher: „Für den guten Verlauf der Veranstaltung mussten rund 100 Helfer motiviert werden. Besonders froh bin ich, dass alle wieder gesund ins Ziel gekommen sind, das Rote Kreuz hatte zum Glück keine Arbeit.“

Übrigens: „Langweilig wird es in unserer Sparte nicht“, sagte Hölter abschließend: „Am 19. November veranstalten wir den YorkRobertJürgenCorinnaStefanEtappenMarathon.“ Bei diesem Etappenlauf kann die Streckenlänge zwischen fünf und 42 Kilometern frei gewählt werden. Der Advents-Crosslauf startet am 16. Dezember.

Fun-Run: Die Ergebnisse

Männer: 1. Louis Hellmuth (ULV Wolfsburg), 34:14 Minuten; 2. Frank Colsmann (Hannover Athletics), 35:47 Min.; 3. Manuel Seifried (IAV Lenker), 36:16 Min.; 4. Dennis Gerdau (TuS Neudorf-Platendorf), 36:36 Min.; 5. Steffen Hannich (VfR Wilsche/Neubokel), 37:06 Min.; 6. Jean Hellmuth (ULV), 37:08 Min.; 7. Robert Schwendenmann (Team Waggumer Holz), 37:31 Min.; 8. Andreas Mohaupt (Die Mohaupts kommen!), 37:35 Min.; 9. Axel Zechner (Waggum), 37:40 Min.; 10. Olaf Fink (Roadrunners), 38:19 Min. Frauen : 1. Anna Riske (ULV), 39:29 Min.; 2. Nicole Meyer, 41:11 Min.; 3. Martina Mischnick (beide Waggum), 41:27 Min.; 4. Kristin Arnecke (VfL Wolfsburg), 42:32 Min; 5. Ines Roessler (ULV), 44:15 Min.; 6. Simone Scharke (Waggum), 44:25 Min.; 7. Sabrina Röthig (VfL), 44:59 Min.; 8. Agnieszka Bock (BS Hash House Harriers), 45:45 Min.; 9. Gaby Wieja (VfB Fallersleben), 46:06 Min.; 10. Estra Schlageter (ULV), 47:08 Min.

Von der AZ/WAZ-Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.