Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Für den BVG II ist „mehr drin“

Badminton-Oberliga: Gastspiel in Hamburg Für den BVG II ist „mehr drin“

Am vergangenen Wochenende blieb der ersatzgeschwächte Badminton-Oberligist BV Gifhorn II bei der 0:8-Pleite bei Top-Team SSW Hamburg ohne Satzgewinn. „Diesmal sind wir viel besser aufgestellt“, freut sich BVG-Kapitän Robin Niesner. Der Gegner hat es aber erneut in sich, am Sonntag (10 Uhr) geht’s zum Tabellenzweiten Hamburg Horner TV II.

Voriger Artikel
Nick Bier: Rätselraten um Gegner und DM-Startplatz
Nächster Artikel
Und plötzlich hat Wasbüttel junge Korbjäger

Schweres Auswärtsspiel: Michelle Beecken und der BV Gifhorn II reisen zum Tabellenzweiten Hamburg Horner TV II.

Quelle: Sebastian PreuSS

Gifhorn. Die Hansestädter sind noch verlustpunktfrei, können in den Nachholspielen gegen den TSV Trittau III (Samstag) und Gifhorn II an die Spitze zurückkehren. „Obwohl der Gegner vielleicht noch etwas stärker ist als der vorangegangene, glaube ich, dass mehr für uns drin ist“, so Niesner.

Sein Optimismus speist sich vor allem aus der verbesserten Personallage. Kenny Nothnagel (Knieprobleme) wird zwar noch geschont, dafür sind am Sonntag Routinier Leif-Olav Zöllner sowie die Nachwuchs-Asse Michelle Beecken und Marvin Schmidt, die von den Landesmeisterschaften freigestellt wurden, mit von der Partie. „Vor allem in den Herren-Doppeln rechnen wir uns etwas aus, dazu im Damen-Einzel und im Mixed“, sagt Niesner.

BVG : Robin Niesner, Leif-Olav Zöllner, Max Schichta, Marvin Schmidt, Michelle Beecken, Karen Radke.

Von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.