Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fehlstart perfekt: Gifhorn rutscht in den Keller ab

Volleyball-Oberliga Fehlstart perfekt: Gifhorn rutscht in den Keller ab

Die Oberliga-Volleyballer des MTV Gifhorn konnten den Fehlstart in die Saison nicht abwenden: Beim USC Braunschweig III verlor der MTV mit 0:3 (25:27, 18:25, 25:27) und rutschte mit nur einem Sieg aus vier Spielen auf den siebten Tabellenplatz ab.

Voriger Artikel
Gutknecht freut sich auf Brähmer
Nächster Artikel
Südheide statt New York

Auswärtspleite: Der MTV Gifhorn unterlag mit 0:3.

Quelle: Nina Feith

Der erste Durchgang war symptomatisch für den Auftritt des MTV: Gifhorn gab ein 23:21 aus der Hand und verpasste den Satzgewinn. „Wir haben Probleme, knappe Sätze für uns zu entscheiden“, bemängelte MTV-Coach Werner Metz. Es war nicht das erste Mal, dass die Nerven versagten. Metz: „Vielleicht fehlt uns in entscheidenden Phasen der Glaube an uns selbst.“

Das stellte der MTV auch im dritten Satz unter Beweis - hier reichte die 14:11-Führung nicht. „Am Ende wurde es wieder knapp, dabei war es spielerisch und vom Willen her unser bester Satz“, fand der MTV-Coach. Es wurde auch deutlich, dass für Gifhorn mehr drin war. „Leider haben wir über das gesamte Spiel viel zu selten Druck aufgebaut“, kritisierte Metz. Besonders im zweiten Abschnitt fehlte beim MTV die Durchschlagskraft.

Für Gifhorn wächst mit der Pleite der Druck, vom Tabellenende trennt den MTV nur noch das Satzverhältnis: „Wir müssen jetzt mal wieder gewinnen! Dafür muss das Team aber viel mehr investieren.“

law

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.