Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
"Extra-Weihnachtsgeschenk" für den MTV

Fußball - Conti-Cup "Extra-Weihnachtsgeschenk" für den MTV

Heute ist es für die B-Jugend-Fußballer des MTV Gifhorn soweit, im Achtelfinale des Conti-Cups erwartet der Niedersachsenligist um 18.30 Uhr die Bundesliga-Vertretung des VfL Wolfsburg. Und für diese besondere Partie geht‘s sogar auf den A-Platz des GWG-Stadions.

Voriger Artikel
Bilanz: Diesen Teams fehlt die Lizenz zum Punkten
Nächster Artikel
Gamsen: Nachlegen

David gegen Goliath: Die B-Jugend des MTV Gifhorn (l.) fordert am Mittwoch im Conti-Cup den Bundesligisten VfL Wolfsburg.

Quelle: Photowerk (mf)

„Für die Jungs wird das ein Highlight, so ein Spiel ist ein Grund, warum man zum MTV geht“, sagt Gifhorns Co-Trainer Axel Herzer. Bis auf den verletzten Sören Saikowski sind alle MTVer fit. „Ein Spieler hat sogar seine Klassenfahrt nach Prag abgesagt“, berichtet Herzer. „Wir als Trainer haben die Qual der Wahl und werden versuchen, die schlagkräftigste Truppe aufs Feld zu bekommen.“

Den Gästen fehlen derweil fünf Akteure. „Das sollten wir aber kompensieren können“, erklärt VfL-Co-Trainer Thomas Spöttle, der Respekt vor den Gifhornern hat: „Das ist eine gute Mannschaft.“

Die momentan nach den Erfolgen in der Liga „auf einer Welle schwimmt“, so Herzer. „Trotzdem sind wir natürlich der Außenseiter. Aber die Jungs werden kämpfen, extra zu motivieren brauchen wir sie nicht.“ Motiviert sein dürften auch MTV-Coach Dietmar Koch und VfL-Trainer Manfred Mattes. „Die beiden haben schon mit- und gegeneinander gespielt. Das wird sicher ein tolles Wiedersehen, sie sind ja beide im positiven Sinn Fußballverrückte“, sagt Herzer.

Es ist also angerichtet für das Highlight der MTV-Saison, der Eintritt ist frei. Herzer: „Für uns ist das Spiel wie ein Extra-Weihnachtsgeschenk.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.