Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
"Es lief nicht": Gifhorn kassiert 0:6-Heimpleite

Badminton-Bundesliga "Es lief nicht": Gifhorn kassiert 0:6-Heimpleite

Am Samstag hatten die Badminton-Asse des BV Gifhorn ihren Coach mit dem 3:3 in Beuel noch stolz gemacht (siehe Bericht unten), gestern machten sie ihn ratlos. „Es lief nicht“, sagte Hans Werner Niesner nach der 0:6-Pleite des Bundesligisten gegen den TV Refrath.

Voriger Artikel
Platendorf siegt 5:0 gegen Sprakensehl
Nächster Artikel
1:0! Jembke bringt Wittinger die erste Ligapleite der Saison bei

„Nicht gut gespielt“: Die Leistung von Sebastian Schöttler war gestern symptomatisch für die Vorstellung des BV Gifhorn beim 0:6 gegen den TV Refrath.

Quelle: Sebastian Preuß

Immerhin einen Lichtblick sah Niesner beim Auftritt seines Teams - das Comeback von Till Zander (siehe Bericht rechts). Der Trainer: „Er hat gemerkt, dass es geht.“ Und in Satz eins (21:8) ging‘s sogar sehr gut. Zu gut, so der Coach: „Es ist im Doppel eine Gefahr, wenn man den ersten Durchgang gegen einen eigentlich gleichwertigen Gegner zu schnell holt.“ Diese „Bauernregel“ (Niesner) bewahrheitete sich, Zander und Maurice Niesner verloren noch.

Es war der Anfang vom Ende für Gifhorn, der Satzgewinn des Duos blieb der einzige des Tages. „Auch wenn Stasa Poznanovic im Einzel nicht schlecht gespielt hat, war bei den Damen relativ schnell klar, dass wir chancenlos sind“, so Hans Werner Niesner.

Auch Raul Must sah im Topeinzel gegen Refraths Muhammad Hafiz Hashim keinen Stich, musste dem Militärdienst, den er derzeit in Estland ableistet, Tribut zollen. „Ich kann nicht so trainieren, wie es nötig wäre, um gegen solch einen Kontrahenten zu bestehen“, so Must. Dazu kam, dass Hafiz Hashim grandios aufspielte. Der BVG-Trainer: „Raul wurde von ihm am Netz teilweise vernascht.“

Weil zudem Maurice Niesner/Gitte Köhler ihren Mixed-Gegnern nur im zweiten Satz Paroli bieten konnten und Sebastian Schöttler im zweiten Einzel „nicht gut spielte“ (Hans Werner Niesner), verkündete der Coach am Ende kurz und knackig: „Dieser Tag war einfach sch…“

BV Gifhorn – TV Refrath 0:6

Herren-Doppel: Niesner/Zander – Nyenhuis/Schwenger21:8, 14:21, 18:21

Damen-Doppel: Köhler/Poznanovic – Nelte/Magee18:21, 13:21

1. Herren-Einzel: Must – Hafiz Hashim9:21, 16:212. Herren-Einzel: Schöttler – Domke20:22, 13:21

Damen-Einzel: Poznanovic – Magee13:21, 11:21

Mixed: Niesner/Köhler – Schwenger/Nelte9:21, 16:21

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.