Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn „Es knistert“: SVG zum Derby in Wahrenholz
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn „Es knistert“: SVG zum Derby in Wahrenholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 06.11.2015
Endet die Negativserie? Die SV Gifhorn will auch ohne Anne-Christin Henne (beim Schuss) erstmals in dieser Saison auswärts punkten. Quelle: Michael Franke
Anzeige

„Die Mädels wollen zeigen, wer die Nummer 1 im Kreis ist“, so Wambeck. Bislang ist das die fünftplatzierte SVG. Doch mit einem Sieg könnte Wahrenholz (derzeit Siebter) vorbeiziehen. Die VfL-Trainerin: „Meine Spielerinnen sprechen seit zwei Wochen eigentlich nur noch über diese Partie.“ Trotzdem waren sie konzentriert genug, um zuletzt bei der FSG FoSaStHa ein 4:0 einzufahren. „Das war klasse“, schwärmt Wambeck.

Weniger positiv: Mit Bastiane Kraasz, Franziska Gerke und Alina Vogel fehlt den Gastgeberinnen ein Trio. Bei Gifhorn sieht‘s freilich nicht besser aus, die Stammspielerinnen Macy Amodeo, Anne-Christin Henne und Mara Winkelmann müssen passen. „Trotzdem wollen wir ein ansprechendes Spiel abliefern“, sagt SVG-Coach Mark Winkelmann, der sich ebenfalls auf das Derby freut. „Wir haben eine kurze Anfahrt, außerdem werden bestimmt ein paar Zuschauer kommen.“

Um es dann doch mal zu erwähnen: Eine Negativserie wird morgen ihr Ende finden. Wahrenholz ist in dieser Saison noch ohne Heimsieg, Gifhorn ohne Auswärtspunkt. „Es wird Zeit, dass sich das ändert“, so Mark Winkelmann. Und Wambeck sagt: „Für dieses Spiel muss ich niemanden motivieren. Es reicht, wenn ich die Mannschaftsaufstellung mache.“

nik

Anzeige