Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Erstes Testspiel für den MTV Gifhorn

Fußball Erstes Testspiel für den MTV Gifhorn

Die erste Trainingswoche ist vorbei, der erste Test steht an: Morgen (18 Uhr) liefert der neu zusammengestellte Kader des Fußball-Landesligisten MTV Gifhorn beim TSV Schwicheldt (Kreisliga Peine) den ersten Eindruck in einem Spiel ab. Nicht dabei: Stürmer Philipp Hilleke, der dem MTV abgesagt hat.

Voriger Artikel
3:1-Sieg für Eintracht
Nächster Artikel
Ungeschlagene Parsauer müssen zittern

Auf nach Schwicheldt: Nach den ersten Trainingseinheiten geht’s für die Landesliga-Kicker des MTV Gifhorn morgen zum ersten Testspiel der Vorbereitung.

Quelle: Photowerk (nin)

Die Gifhorner hätten den Ex-Calberlaher, der vergangene Saison mit der SVG Göttingen wie der MTV aus der Oberliga abstieg, gern verpflichtet. Doch der entschied sich nach dem Ende seines Studiums, zu seiner Freundin nach Düsseldorf zu ziehen. „Wir müssen das akzeptieren, aber schade ist es schon“, so MTV-Coach Willi Feer zu Hillekes Absage.
Über zu wenig Spieler wird sich Gifhorns Trainer in Schwicheldt aber nicht beklagen müssen. Beim Training ist auf jeden Fall viel los. „Die Trainingsbeteiligung ist fantastisch, es sind immer so um die 20 Mann da. Die Jungs haben bisher super mitgezogen“, freut sich Feer. Beim ersten Test schaut er nicht so sehr auf das Ergebnis, sondern baut darauf, dass „sich die Spieler aneinander gewöhnen. Wir werden einiges ausprobieren.“
Ein enges Resultat wäre für einen anderen Feer von Vorteil: Dominik Feer, Sohn des MTV-Coaches, spielt für Schwicheldt. „Er freut sich schon und hat gesagt, wir sollen ein wenig Rücksicht nehmen“, so Gifhorns Übungsleiter augenzwinkernd. Die späte Anstoßzeit hat auch einen Grund: Vorher findet ein Hunde-Turnier statt.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.