Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Eintracht: Auftakt vor über 1400 Fans, Dennis Kruppke schießt das erste Tor

Fußball – 3. Liga Eintracht: Auftakt vor über 1400 Fans, Dennis Kruppke schießt das erste Tor

Die Eintracht rief zum ersten Aufgalopp – und gut 1400 Fans folgten. Seit gestern bereitet sich Braunschweig auf die neue Saison in der 3. Fußball-Liga vor. Eine gute Stunde dauerte der Trainings-Auftakt, bei dem die 16 Spieler schon ordentlich ins Schwitzen gerieten…

Voriger Artikel
Gerono: A-Jugend-Trainer
Nächster Artikel
Reformen sind durch

Auftakt: Die Eintracht (v. l. Dogan, Vrancic, Washausen, Kruppke und Henn) ist wieder im Training.

Quelle: Photowerk (sp)

„Nach vier Wochen Pause musste ich am Ende erstmal Luft holen“, sagte Neuzugang Markus Unger. „Wenn die Spieler jetzt schon schnaufen, dann gute Nacht“, ergänzte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht schmunzelnd. Laufen, dehnen und ein Spielchen standen bei der ersten Einheit auf dem Programm. Den ersten Treffer markierte übrigens Braunschweigs Torjäger Dennis Kruppke, dessen Team das Spiel mit 7:4 gewann. Auffällig: Mit Mathias Fetsch steuerte ein weiterer Neuer sogleich zwei Tore bei.
Auch Unger, Benjamin Kessel und Julius Reinhardt hinterließen einen sehr ordentlichen Eindruck. „Wir hoffen, dass die Neuzugänge Druck auf die ansonsten eingespielte Mannschaft ausüben“, erklärte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold. „Wir haben Erwartungen geweckt, denen wir nun gerecht werden müssen“, sagte Lieberknecht. „Und ich bin sehr optimistisch, dass wir das schaffen.“
Allerdings fehlten gleich ein paar Spieler: Mirko Boland, Marc Pfitzner und Marc Vucinovic sind leicht angeschlagen, Karim Bellarabi und Oliver Kragl waren am Freitag noch bei der Oberliga-Reserve im Einsatz. Weiter geht’s nun heute mit einem Laktattest, am Wochenende stehen zwei Testspiele an.
Auch das Trainingslager ist inzwischen terminiert: Die Eintracht ist vom 28. Juni bis zum 4. Juli in Bad Lauterberg zu Gast. Und am 1. Juli gibt’s ein Testspiel gegen Regionalliga-Absteiger Goslarer SC.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.