Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ein langer Weg zum Ziel: 3800 Partien stehen an

Jugendfußball Ein langer Weg zum Ziel: 3800 Partien stehen an

Das Ziel steht: Am 2. März 2013 werden Gifhorns Jugendfußballer um die letzten Titel unterm Hallendach kämpfen. Der Weg dorthin ist allerdings lang - rund 3800 Spiele sind zu absolvieren. Los geht‘s an diesem Samstag.

Voriger Artikel
Platendorfs Coach Schmidt: "Wir werden die richtige Antwort geben"
Nächster Artikel
Vofrei fordert in Göttingen Vollgas

Es geht los: Insgesamt 302 Jugend-Mannschaften starten in die Gifhorner Hallensaison.

Quelle: Photowerk (lea)

Insgesamt 302 Mannschaften (darunter 30 Mädchen-Teams) haben gemeldet. „Das heißt, dass etwa 3000 Jugendliche im Einsatz sein werden“, so Gifhorns Hallen-Spielleiter Lothar Steinhof. Die meisten Mannschaften (18 in neun Altersklassen) stellt der erste - und bisher einzige - Jugendförder-Verein des Kreises, der JFV Kickers Hillerse/Leiferde/Volkse-Dalldorf.

Die B-Jugend ermittelt ihre Meister erneut im Futsal, und auch einige C-Junioren-Teams versuchen sich diesmal in dieser Hallenfußball-Variante. „Sie können sich hier für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Aber die C-Jugend spielt auch im Fußball ihren Kreismeister aus“, so Steinhof.

Gekickt wird in 15 Spielstätten, wobei die Flutmulde diesmal durch das Sportzentrum Nord in Gamsen ersetzt wird. Der Spielleiter: „Ich möchte mich beim Landkreis sowie bei den Städten und Gemeinden für die kostenlose Bereitstellung der Hallen bedanken.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.