Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Wiedersehen und ein Topspiel

Tischtennis - Vor dem Aufschlag Ein Wiedersehen und ein Topspiel

Wiedersehen in der Landesliga: Die Tischtennis-Freunde Wolfsburg erwarten den TSV Meine und Ex-Spieler Lennart Bullerdiek. In der Damen-Bezirksoberliga steigt derweil der Titel-Showdown zwischen dem MTV Adenbüttel und dem SV Sandkamp II.

Voriger Artikel
Traumergebnis für den RSV Löwe Gifhorn
Nächster Artikel
Schwimmer des MTV Gifhorn und TV Jahn räumen ab

Erst gegen Hannover, dann nach Neuhaus: So endet die Saison für Ramona Seidel und den MTV Hattorf.

Quelle: Gero Gerewitz

Herren-Landesliga

TTF Wolfsburg/TSV Meine. In der Herren-Landesliga erwarten die Tischtennis-Freunde den Aufsteiger Meine. Die Wolfsburger ließen zuletzt mit einem 9:5 beim Herbstmeister TTC Gifhorn aufhorchen. Im ersten Vergleich mussten sich die Wolfsburger in Meine aber mit einem 8:8 begnügen. Ein Wiedersehen gibt es für die Wolfsburger mit Lennart Bullerdiek, der in der vergangenen Saison noch bei den TTF spielte.

Herren-Bezirksoberliga

SV Sandkamp. In der Herren-Bezirksoberliga möchte der Tabellenachte TSG Königslutter seine theoretische Chance auf den Klassenerhalt gegen Sandkamp nutzen. Die Domstädter könnten mit einem Sieg punktemäßig mit Sandkamp gleichziehen, allerdings dürfte das Spielverhältnis im Endeffekt für Sandkamp sprechen.

Damen-Verbandsliga

MTV Hattorf/SSV Neuhaus II. In der Damen-Verbandsliga steht für den MTV Hattorf das letzte Heimspiel der Saison gegen den Vorletzten Hannover 96 IV an. Am Sonntag ist dann Saisonfinale beim SSV Neuhaus II. 96 IV verfügt laut Formular zwar über einen aufgeblähten Kader mit acht Spielerinnen, tatsächlich mussten aber sogar noch vier Ersatzakteure aushelfen. In der Hinrunde siegte der MTV mit 8:4, brachte dabei vier Einzel im fünften Satz durch. Neuhaus II unterlag gegen Hattorf im ersten Vergleich mit 4:8 und möchte sich mit einem ordentlichen Auftritt in Richtung Landesliga verabschieden.

Damen-Landesliga

SV Sandkamp. In der Damen-Landesliga erwartet Sandkamp den MTV Duttenstedt. Im Hinspiel trennten sich die Kontrahenten mit 7:7. Drei Fünfsatz-Niederlagen kosteten die Wolfsburgerinnen dabei einen durchaus möglichen Sieg.

Damen-Bezirksoberliga

MTV Adenbüttel/SV Sandkamp II. Im Blickpunkt der Damen-Bezirksoberliga steht das Meisterschafts-Endspiel zwischen Tabellenführer Adenbüttel und dem Zweiten Sandkamp II. An eigenen Tischen konnte sich der SVS gegen den Herbstmeister Adenbüttel im Hinspiel knapp mit 8:6 durchsetzen. Dabei war spielentscheidend, dass das Duo Kerstin Trappe/Anja Voigt einen 0:2-Satzrückstand noch in ein 11:9 im Entscheidungssatz verwandelte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.