Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
EM: Feige fällt auf Rang vier zurück

Segelflug EM: Feige fällt auf Rang vier zurück

Der Medaillen-Traum bei der bis morgen dauernden Segelflug-EM geht für Gerrit Feige weiter! Auch, wenn der LSV-Pilot seinen dritten Platz in der Gesamtwertung gestern verlor: Am achten Wertungstag gab‘s für Feige Rang elf. Der Rückstand auf Bronze beträgt für den Gifhorner 32 Punkte.

Voriger Artikel
1:4! MTV mit Pleite gegen Vahdet
Nächster Artikel
Nach Abstiegskampf: Jetzt greift Gamsen an

Muss sich nochmal ordentlich reinhängen: Der LSV-Pilot Gerrit Feige hat weiterhin alle Chancen auf eine EM-Medaille.

Eine Aufregung gab‘s vorm Aufstieg in die Lüfte. Insgesamt zehn Clubklasse-Flugzeuge waren leichter als die Referenz-Wiegung, da half auch die Toleranzgrenze nichts mehr. Punktabzüge waren die Folge, Feige war aber nicht betroffen. Der achte Wertungsflug brachte für den Gifhorner dann mit 408,1 Kilometern die bis jetzt größte Flugaufgabe dieser EM. „Da müssen wir uns ganz schön sputen“, hatte Feige kurz vorm Abheben anscheinend eine Vorahnung. Am Ende rettete er sich durch einen 60 Grad Kursschwenk vor einer Außenlandung.

Tageswertung: 1. Roman Mracek (Tschechien), 100,5 km/h, 1000 Punkte; 2. Zoltan Hamar (Ungarn), 98,8 km/h, 947; 3. Petr Svoboda (Tschechien), 97,3 km/h, 936;…11. Feige (Gifhorn), 92,9 km/h, 849. Gesamtwertung: 1. Mracek, 7496; 2. Lukasz Blaszczyk, 7258; 3. Jakub Barszcz (beide Polen), 7207; 4. Feige (Gifhorn), 7175.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.