Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Die Endrunde steigt in der Gifhorner Boxmühle
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Die Endrunde steigt in der Gifhorner Boxmühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 08.01.2019
Finale: In der Gifhorner Boxmühle findet die Endrunde der Boxverbandsmeisterschaft statt. Quelle: Preuss
Gifhorn

Insgesamt 19 Athleten, von den Schülern bis zu den Männern, wurden für die Titelkämpfe gemeldet. Die Auslosung steigt am Sonntag in Wolfenbüttel, die Vorrunde beginnt am 19. Januar in Hannover. „Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele unserer Boxer besetzt werden“, sagt Kasimir.

Bereits Ende Februar geht’s mit den Niedersachsen-Meisterschaften weiter. Wird die Boxmühle da erneut zum Austragungsort? „Beworben haben wir uns noch nicht“, so Kasimir. „Aber möglich ist es.“

Von Nick Heitmann

Zwei bis vier DM-Tickets und ein, zwei Medaillen hatte sich Hans Werner Niesner bei den norddeutschen Meisterschaften der O19 in Vechelde von seinem zwölfköpfigen Aufgebot erhofft. Doch Gifhorns Badminton-Asse übertrafen die Erwartungen ihres Trainers. Am Ende standen in der BVG-Bilanz viermal Edelmetall, gekrönt vom Einzel-Titel Lea Dinglers – und acht DM-Fahrkarten. Mindestens. Eine könnte noch dazukommen.

06.01.2019

Die beeindruckende Erfolgsserie der Braunisch-Brüder beim Neujahrsspringen hält an: Wie in den Vorjahren wechselten sich die Lokalmatadoren auf dem Siegerpodest des Mächtigkeitsspringens ab. 2018 hatte Manuel Braunisch beim Reitturnier des RV Moorhof gewonnen, diesmal landete wieder sein sechs Jahre älterer Bruder Markus ganz vorn. Und der war nicht nur wegen seines eigenen Triumphs begeistert: „Das war eine super Veranstaltung, großes Kino!“

06.01.2019

Weiter auf Rang drei: Die Luftgewehr-Schützen des SV Triangel mischen in der Verbandsoberliga auch nach dem dritten Durchgang oben mit. „Wenn das Glück auf unserer Seite ist, dann gibt noch die Chance, das Relegationsschießen zur 2. Bundesliga zu erreichen“, erklärt Teamchef Olaf Krawehl.

04.01.2019